Freitag, 20. Juli 2018

Zu Gast bei F&B Nutzfahrzeug-Technik GmbH in Hagenbach – Wirtschaftsförderung Landkreis Germersheim startet Betriebserkundungs-Tournee

3. Mai 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region

Produktionshalle von F&B Nutzfahrzeug-Technik GmbH mit Teilnehmern der Betriebserkundungs-Tournee und Geschäftsführer Stefan Gerber.
Foto: KV GER

Hagenbach – Bis auf den letzten Platz besetzt war der Schulungsraum der F&B Nutzfahrzeug-Technik GmbH in Hagenbach.

Unternehmer Hardy Bertsche und Geschäftsführer Stefan Gerber begrüßten die Gruppe von Lehrern, Ausbildungspaten und Fachkräften in der Berufsberatung und Jugendarbeit.

„Die Initiative der Wirtschaftsförderung zu dieser Betriebserkundungs-Tournee finden wir klasse“, freut sich Geschäftsinhaber Bertsche. der das Unternehmen, die Produktionsprozesse und die Aus- und Weiterbildungsangebote vorstellte.

Informationen und Eindrücke aus erster Hand könnten die Gäste als Multiplikatoren in Richtung Schüler und Jugend dann eins zu eins weitergeben. „In Zeiten des Nachwuchsmangels ist diese Betriebserkundungs-Tournee eine nicht alltägliche, aber umso effizientere Möglichkeit, Ausbildungsmarketing zu betreiben“, so Bertsche.

Die F&B Nutzfahrzeug-Technik GmbH ist spezialisiert auf hochwertige Aus- und Umrüstung von Nutzfahrzeugen in enger Zusammenarbeit mit der Daimler AG, deren Niederlassungen und Vertretern sowie mit namhaften Aufbauherstellern.

1996 gegründet, beschäftigt das Unternehmen heute über 70 Mitarbeiter, viele davon mit handwerklicher Ausbildung. Ausgebildet in den Berufen Kraftfahrzeugmechatroniker, im kaufmännischen Bereich Kaufmann für Büromanagement und in Zukunft auch Lackierer.

Die Wirtschaftsförderin des Landkreises Germersheim, Maria Farrenkopf befand: „Die Kombination von Unternehmenspräsentation, Vorstellung der Ausbildungsberufe und Information über den Recruiting-Prozess einerseits und einer Führung durch den Betrieb andererseits kommt als Veranstaltungsformat sehr gut an.“

Bei der Betriebsführung konnten sich die Gäste LKW mit unterschiedlicher Nutzungsbestimmung ansehen, an denen gerade gearbeitet wurde. „Aktuell arbeiten wir an etwa 35 Aufträgen parallel“, erläuterte Geschäftsführer Gerber, „diese reichen vom Einbau einer zuschaltbaren Doppellenkung für ein Abfallwirtschaftsunternehmen in Australien bis zur kompletten Umrüstung eines Actros-Chassis zu einem Werks-Feuerwehrfahrzeug“.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by