Samstag, 21. Juli 2018

Volker Minge verabschiedet: Neuer Leiter der Polizeiinspektion Edenkoben heißt Harald Reichel

10. Mai 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Regional

Thomas Sommerrock, Harald Reichel, Volker Minge und Thomas Ebling (v.l.).
Fotos: HateRadio/Ahme

Edenkoben/Burrweiler – In einer Feierstunde am 9. Mai in der Festhalle in Burrweiler verabschiedete der Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Rheinpfalz, Thomas Ebling, den bisherigen Leiter der Polizeiinspektion (PI) Edenkoben, Erster Polizeihauptkommissar Volker Minge, und führte gleichzeitig den neuen Leiter, Erster Polizeihauptkommissar Harald Reichel, in die neue Führungsposition ein.

Zunächst begrüßte Polizeidirektor Thomas Sommerrock Gäste aus Verwaltung, Politik und Polizei, darunter Staatsanwältin Angelika Möhlig sowie den Kreisbeigeordneten Helmut Geißer und die Landtagsabgeordneten Christine Schneider, Dirk Herber und Wolfgang Schwarz.

Die beiden Letzteren gehörten früher selbst der Polizei an. Die Band Pop Cops, die die Feierstunde musikalisch umrahmte, setze sich ebenfalls zu 66 Prozent aus Polizeiangehörigen zusammen, so Sommerrock Augen zwinkernd. Überhaupt zeigten sich alle Redner des Tages sehr aufgeschlossen und witzig.

Die PI Edenkoben betreue zirka 30.000 Einwohner sowie Teilstücke der A65 und B10, so Sommerrock weiter. Sommerrock beschrieb Volker Minge als „sympathischen und hilfsbereiten“ Menschen, als „Praktiker“, der den Polizeidienst „von der Pike auf gelernt“ habe.

Polizeipräsident Thomas Ebling.

„Der Eine geht in den Ruhestand, der Andere macht einen langen, vorbereiteten Schritt“, so Polizeipräsident Ebling als nächster Redner.

Minge sei eine Führungskraft mit Vorbildfunktion, die mit Herzblut ihren Dienst ausgeführt habe, ausgleichend und loyal. Minge sei zudem ein ausgewiesener Gourmet und liebe seine Hobbys Bergsteigen und Skifahren.

Dessen Nachfolger Harald Reichel, 58 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, beschrieb Ebling als „nicht zum Stillsitzen geboren“. Auch im Urlaub erkunde er gerne unbekannte Regionen, zum Beispiel Kroatien per Fahrrad oder als Rucksacktourist.

Er habe etliche Ehrenämter inne, sei bei den Naturfreunden Böhl, Gemeinderatsmitglied und moderiere auch gerne bei der Böhler Kerwe. „Er zieht das Publikum in seinen Bann“. Reichel sei zudem sehr „mitarbeiterorientiert“: „Wir haben hier den richtigen Mann am richtigen Platz“.

Wolfgang Schwarz, Christine Schneider und Edenkobens neu gewählter Bürgermeister Ludwig Lintz waren ebenfalls unter den Gästen.

Glückwünsche überbrachte Eberhard Frankmann für die Verbandsgemeinden Edenkoben und Maikammer. Man habe mit Volker Minge eine sehr gute Zusammenarbeit gepflegt, so Frankmann.

Dieser sei „umsichtig, zielstrebig und mit Verantwortungsbewusstsein“ vorgegangen. Frankmann freute sich auf eine in ebenso „gutem Geist beseelte“ Zusammenarbeit mit Harald Reichel.

Dirk Wecke sprach für den Personalrat ein Grußwort. „Wir haben hier das schönste Dienstgebiet mit netten Festen“, so Wecke, wobei andrerseits die Belastung steige. Die Aggressivität, vor allem auch überregionaler Täter, nehme zu.

Aufgrund des Personalmangels steige die Pro-Kopf-Belastung. Man habe in der PI Edenkoben ein gutes Betriebsklima und in Volker Minge einen ausgeglichenen und kompetenten Kollegen gehabt. Dem neuen Leiter wünschte er alles Gute und hoffte, dass dieser längerfristig in Edenkoben bleibe.

Volker Minge freut sich jedenfalls nach 8645 Arbeitstagen schon „riesig“ auf den nächsten Lebensabschnitt. Schon stehen eine Trekking-Tour nach Schottland und eine Alpenüberquerung an. „Ich war sehr gerne Polizist“, so Minge. Sein Rat an den Nachfolger: „Behandle die Mitarbeiter gut“.

Harald Reichel bestätigte: „Die Inspektion ist ein Gebäude, das von den Mitarbeitern getragen wird. Viele Dinge können wir nur tun, wenn Alle am gleichen Strang ziehen“.

Harald Reichel (l.) mit Vorgänger Volker Minge.

Zu den Personen:

Volker Minge, der 1975 bei der Bereitschaftspolizei in Schifferstadt eingestellt wurde, durchlief einige Dienststellen des Polizeipräsidiums. Neben Dienstgruppenleiterfunktionen in Edenkoben und Landau war er bis September 2015 stellvertretender Inspektionsleiter der Polizeiinspektion Bad Bergzabern.

Anschließend übernahm er bis April 2018 die Führung der Polizei in Edenkoben.

Der 58-Jährige Harald Reichel aus dem Rhein-Pfalz-Kreis wurde 1980 in den Polizeidienst eingestellt. Er führte die Polizeiwache Maxdorf und war davor als Polizeiführer vom Dienst in der Führungszentrale des Polizeipräsidiums Rheinpfalz eingesetzt. (desa/red)

Harald Reichel bei seiner Rede.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by