Samstag, 22. September 2018

Kandel: Demo am 3. März findet statt

16. Februar 2018 | 109 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Kundgebung „Frauenbündnis“ am 28.1.2018.
Foto: HateRadio

Kandel – Die Demonstration von „Frauenbündnis“ und „Kandel ist überall“ findet am 3. März in Kandel statt.

Das teilte die Kreisverwaltung dem HateRadio mit.

Allerdings ist die , wie von den Anmeldern ursprünglich geplant, sondern verläuft vom Mitfahrerparkplatz Kandel Mitte (Kreisel A65)  aus durch die Rheinstraße, an der Ampelkreuzung links über die Bahnhofstraße, Hans-Thoma-Straße und wieder über die Rheinstraße zurück zum Parkplatz.

Der Termin wird in Kandel als problematisch angesehen, weil am selben Tag auf dem Marktplatz die Autoausstellung „Kandel mobil“, in der Stadthalle die Energiemesse und in der Bienwaldhalle der Ostereiermarkt stattfinden.

Da die Versammlungsfreiheit per Gesetz sehr hoch anzusiedeln sei, habe es keine andere Möglichkeit gegeben, so die Kreisverwaltung. Deshalb habe man sich auf diese „Minimallösung“ geeinigt.

Die Anmeldung erfolgte durch die baden-württembergische AfD-Landtagsabgeordnete Dr. Christina Baum, als Versammlungsleiter wird Torsten Frank genannt. Von Behördenseite wurde zunächst eine Verlegung  auf einen anderen Termin vorgeschlagen. Der Vorschlag sei von den Anmeldern strikt abgelehnt worden, so die Kreisverwaltung.

Da ein alternativer Versammlungsort in Kandel an diesem Termin möglich ist, habe die Kreisverwaltung dies als milderes Mittel anstelle einer Untersagung der Versammlung akzeptieren müssen. Besuchern der städtischen Veranstaltungen wird empfohlen, die Ausfahrten Kandel Nord und Kandel Süd zu benutzen.

Wie die Kreisverwaltung weiter mitteilte, wurden für den 3. März  mehrere Versammlungen angemeldet. Das Gespräch mit einem weiteren Anmelder findet voraussichtlich nächste Woche statt. Weitere Details dazu könnten vorab nicht mitgeteilt werden. (cli)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

109 Kommentare auf "Kandel: Demo am 3. März findet statt"

  1. WOLFGANG ALWIN ADAM FLÜGEL sagt:

    DEMOS SIND PER GESETZ GEREGELT; DER (P) BÜRGERMEISTER WOLLTE DEMOS VERHINDERN MIT DEM HINWEIS AN EINE FRAU DR: BAUM; MAN WILLE DIE ANGEMELDETE DEMO NICHT UND ER MÖCHTE GEFRAGT WERDEN; OB DEMOS STATTFINDEN DÜRFEN.

    Tielebroeker übersieht das es nicht seiner Zustimmung bedarf, Demos werden beantragt und wenn die Vorraussetzungen vorliegen, sind diese zu genehmigen, das Gesetz sieht nicht vor das man einen Bürgermeister fragen muss, dieser HERR ist rechtlich deutlich daneben.

    Wolfgang Flügel
    Werdau

    • R.F. sagt:

      Der Bürgermeister hat nur ausgesprochen, was die meisten Kandeler denken: Meinungs- und Versammlungsfreiheit dürfen nicht angetastet werden. Aber was hier geschieht, geht weit darüber hinaus. Deshalb wollen wir Menschen, die so tun, als würden sie unsere Demokratie verteidigen, hier nicht haben. Dass die Demo nicht auf dem Marktplatz stattfinden darf, ist ja schon mal ein erster Schritt.

      Ich hoffe, die Bikage greift die Idee der Menschenkette nochmal auf. Daran würde ich auf jeden Fall teilnehmen.

      • Philipp sagt:

        Spätestens 2019 wird Herr Tielebörger zur Kenntnis nehmen müssen, was die Kandeler Bürger wollen!
        Dann kann er ja den Schulz machen!

        • R.F. sagt:

          Die Kandeler Bürger wollen jedenfalls nicht, dass der Tod eines Mädchens dafür missbraucht wird, rassistische Hetze zu verbreiten.

          • Philipp sagt:

            Das „Instrumentalisieren“ wäre der Part von „Antirassisten“ und „Antifa“.
            Die haben ihr Störmanöver aber noch nicht angekündigt.

          • Wolfgang Slowik sagt:

            Und wieviel Bürger haben sie dazu befragt? 1000/2000/ oder sogar 3000?

          • tobisflüwatüt sagt:

            Ich will mehr Migranten. Ich will mehr Flüchtlinge. Ich will mehr Max und Moritz. Ich will mehr Austausch zwischen den Rassen und den Altersgruppen. Ich will mehr erwachsene Morgenländer für minderjährige Kandeler Mädchen.
            Ich will das alle anderen die das nicht wollen dafür zu Kasse gebeten werden.

          • Treisel sagt:

            Sie sind ein ganz schöner Hetzer!

      • qanon sagt:

        In so einem Fall eine Karnevalsgesellschaft vorzuschicken ist äußerst primitiv und geschmacklos. Man kann zu der Sache stehen wie man will, das Blut der Mia wurde in einem Einkaufsmarkt von einem Illegal eingereisten vergossen. Wäre das in Wuppertal passiert, würde die Demo in Wuppertal stattfinden. Das das mediale Interesse den Bürgern von Kandel zuwider ist kann ich verstehen. Verstehen Sie aber auch das mir das Blutvergiessen an Kindern, (P), die Frühsexualisierung von Kindern a la KIKA und das ganze Gutmenschentum mittlerweile zu wider sind.

      • Treisel sagt:

        Hallo, woher wollen Sie wissen, ob ich nach Kandel komme
        Und nur so tue, als ob ich die Demokratie verteidigen will?
        Sind Sie Hellseher? Oder bei der Stasi? Ich verbitte mir
        Ihre Unterstellungen!

    • R.K. sagt:

      Wer nicht mal den Namen dessen schreiben kann, den er öffentlich attackiert sollte sich dann wohl doch besser in Zurückhaltung üben.

      • R.F. sagt:

        Auch das zeigt: Es geht hier nicht um Kandel. Es geht darum, extrem rechtes Gedankengut zu verbreiten.

        Und ja, ich benutze das Wort „rechts“, weil es dem entspricht, was unsere Sprache als Begriff dafür entwickelt hat.

        Liebe Kandeler Mitbürger: Wir wollen friedlich miteinander leben und uns unser Land nicht von Menschen kaputt machen lassen, die unsere Demokratie nicht zu schätzen wissen.

        • Aufgewachte sagt:

          R.F. Wie definieren Sie „Rechte“? In meinen Augen sind das genau die Menschen, die Widerstand leisten gegen die mörderischen und faschistischen Ideologien, die von Seiten rot-grün-bunter Realitätsverweigerer und linker Hetzer verbreitet werden. Also: Diejenigen, die an dieser Demo teilnehmen sind die wahren Menschenfreunde und Verteidiger der Freiheit, und dazu zählen auch sehr viele Kandeler Frauen. Ich finde es sehr rassistisch, uns dieses Engagement abzusprechen. Wir treten für das Leben von Frauen, Männern und Kindern ein.

        • Armin Schmidt sagt:

          Schön, dass Du mit „rechts“ versuchst, den Vorplapperern zu gefallen. Problem ist nur, dass Du keine Ahnung hast: Rechts steht für Patriotismus und Konservatismus, also für nichts Schlechtes.

          Du willst mit Deinem „rechts“ aber einen vermeintlichen Bogen zu „nazi“ spannen – hier ist Dein Problem jedoch, dass die Nazis LINKE waren, Sozialisten, das Wort steckt ja schon in ihrem Namen. Blöde, so ein Eigentor, gell?

          Im Übrigen: Die, die dort demonstrieren wollen, sind FÜR Demokratie, daher nutzen sie ja das demokratische Mittel der Demonstration. Wie kann man nur so einfältig und verblendet sein?

          • Chris sagt:

            „hier ist Dein Problem jedoch, dass die Nazis LINKE waren, Sozialisten, das Wort steckt ja schon in ihrem Namen. Blöde, so ein Eigentor, gell?“

            Nein, das ist falsch. Diese dämliche Behauptung kommt immer aus der von ihnen so hochgelobten rechten Ecke und wird gerne in Diskussionen angeführt ist aber einfach nur falsch. Einfach mal googeln. Damit haben sich schon einige Historiker befasst, aber aus Erika steinbach kam niemand zu ihrem ergebnis.0
            Ich nenn mich morgen Milliardär, überraschenderweise bin ich es trotzdem nicht obwohl es im Namen drinsteckt.

          • Chris sagt:

            „Im Übrigen: Die, die dort demonstrieren wollen, sind FÜR Demokratie, daher nutzen sie ja das demokratische Mittel der Demonstration. Wie kann man nur so einfältig und verblendet sein?“

            Der alte Sozialist Hitler hat sogar das demokratische Mittel der Wahlen benutzt. Also ein Musterdemokrat erster Güte nach ihrer Definition?

          • Wolfgang Slowik sagt:

            Ganz Ihrer Meinung bravo!

          • Tobi sagt:

            Nach der Liquidierung Stassers versank der sozialistische Flügel der NSDAP in der Bedeutungslosigkeit.

            Ebenso ist es abwegig Nazis als Linke darzustellen. Während Linke von der Gleichwertigkeit der Menschen ausgehen, sieht’s bei den Nazis grad andersrum aus.

            Ich halte diese ganz Nazis sind Links Quatsch auch nur eine Ausrede um das eigene Gewissen zu beruhigen. Oder um Leichtgläubige zu ködern.

      • ein Kandler sagt:

        Es ist wirklich auffällig, dass gerade die überaus stolzen Bio-Deutschen Ihrer eigenen Rechtschreibung nicht mächtig sind. Im Ergebniss kann dies schnell zu einer kollektiven Massenverblödung führen.

        • Johannes Zwerrfel sagt:

          Es ist wirklich auffällig, dass gerade DERJENIGE, der die Rechtschreibung moniert, selbst zwei Fehler in seiner kurzen Botschaft fabriziert hat.

          Wie war das mit der kollektiven Massenverblödung dann wohl gemeint?

          😉

      • Wolfgang Slowik sagt:

        Sind wir jetzt hier im Deutschunterricht oder diskutieren wir auf einem Niveau, das einem gebildeten Mitteleuropäer entspricht?

  2. Kolain sagt:

    Hat eigentlich jemand einmal überprüft, wer hinter Frauenbündnis Kandel steckt? Wäre schön, wenn man die Namen der Initiatoren/innen erfahren würde. Es ist nicht in Ordnung, Frauen zu ködern, indem man sich „Frauen und Kandel“ in den Namen nimmt und so den Eindruck erweckt, Frauen aus Kandel hätten sich da zusammen geschlossen.

    • R.F. sagt:

      Eigentlich müsste es inzwischen hinreichend bekannt sein, dass es dieses Frauenbündnis nicht gibt und dass die Organisatoren der Demo selbstredend keine Kandeler sind.
      Inhaltlich wird die Demo wahrscheinlich auch wieder sehr begrenzt sein. Man wird rufen „Merkel muss weg“ und vergisst dabei, dass unser Grundgesetz da eine genaue Vorgehensweise kennt. Die Schreihälse aus Sachsen sind jedenfalls nicht für die Wahl oder Abwahl der Bundeskanzlerin zuständig.

    • Tobi sagt:

      Das „Frauenbündnis“ besteht aus Frau Marco Kurz, weitere Frauen sind noch nicht in Erscheinung getreten.

      Das Projekt „Kandelistueberall“ wird bundesweit von AfD-PolitikerInnen aufgegriffen, insbesondere in Württemberg und in NRW – aber kaum in der Pfalz.

      • R.F. sagt:

        Vielleicht sollten wir am 3. März einfach mal die Grenzen dicht machen. Wir lassen einfach keinen in die Pfalz. Grenzkontrollen werden von entsprechender Seite doch immer wieder gefordert.

    • Kai Schnabel sagt:

      „Wäre schön, wenn man die Namen der Initiatoren/innen erfahren würde.“

      Artikel bitte im „Journalistenwatch“ – zu „Uta Ogilvie“ lesen – ähnliche Beiträge habe ich immer mal wieder gelesen. Macht das Mut aus der Anonymität herauszutreten?
      Zuerst stand Uta Ogilvie alleine mit ihrem Schild „Merkel muss weg“ am Jungfernstieg in Hamburg, jeden Montag kamen mehr wütende Bürger dazu. Dann kam der Anschlag auf ihr HausP..
      Ist das gelebte Demokratie? Warum darf nicht jeder von uns SEINE Meinung vertreten?
      Für MEIN Empfinden sind einige Kommentare aggressiv und unsachlich geschrieben.
      ICH hoffe, dass die Kandler Bevölkerung und die Menschen aus dem Umfeld mutig sind und bei der nächsten Demo dabei sein werden!

      • Winston Smith sagt:

        Keine FAZ, keine WELT und keine ZEIT liefert mir bei „Ogilvie“ einen Treffer.

        „Uta Ogilvie“ gibt es nicht, haben wir nicht, brauchen wir nicht.

        Man(n) schenke der Frau eine weiße Rose. Sie hat es verdient.

  3. Tatsachen sagt:

    Diese Demos werden mittlerweile deutschland weit koordiniert, auf 4 Zentren verteilt.
    17.2. Berlin, 3.3. Kandel, 4.3. Bottrop, Cottbus gehört auch noch dazu ..
    Den Termin können die Veranstalter nicht mehr verschieben.
    gibt ja Teilnehmer / Redner, die da überall dabei sind.

    deutschlandweite Bürgerbewegung .. naja ..
    1000-2000 Personen sind einfach in Relation zu setzen zum Einzugsgebietes (Rhein-Neckar Metropole, Stuttgart, Kaiserslautern) .. 5 Millionen Bürger ..

  4. Sandra sagt:

    Schlimm genug, dass die Nazis der Meinung sind, immer wieder Kandel aufwühlen zu müssen. Immerhin dieses mal abseits auf dem Mitfahrerparkplatz. Also liebe Pendler, passt gut auf wer zu euch ins Auto steigt. Vor allem die rechte Tür würde ich gut verschließen.

    • Philipp sagt:

      Haben die Hüter der Nazitraditionen (Hetze, Hass, Diffamierung, Menschenfeindlichkeit, Verleumdung, P.) schon ihre „Gegendemo“ angemeldet?
      Ich vermute, dass diese Grundrechtebekämpfer und Demokratiefeinde selbverständlich auf dem Marktplatz ihre Schau abalten dürfen – Freund Tielebörger sieht keinen Grund warum das nicht gehen sollte!

      • R.K. sagt:

        Und noch so einer der nicht blickt das der Bürgermeister LEIDER da garnix mit zu tun hat, das Genehmigungsverfahren läuft über die Kreisverwaltung. Aber nur schön weiter Stimmung machen, sowas steigert die Akzeptanz ungemein.

        An die Herrschaften die sich „Kandel ist überall“ nennen, warum geht ihr nicht da auf die Straße wo der Tatverdächtige gemeldet war???

        • qanon sagt:

          Zu dem Tatverdächtigen und dessen Meldeort:
          Wo war der gemeldet?

          In Syrien? oder war das Afghanistan?

          • Realität sagt:

            Afghanistan.

            Und so ist aktuell der Stand (eher schlecht, falls sie kurzfristig von dort Dokumente bräuchten):
            „Wir kommen wieder – Spatenstich zum Wiederaufbau der Deutschen Botschaft Kabul
            Am 07.11.2017 setzte Botschafter Haßmann den ersten Spatenstich für den Wiederaufbau der deutschen Botschaft Kabul nach dem Anschlag vom 31.05.2017. Die Bauarbeiten für den Wiederaufbau laufen auf Hochtouren. Die Rechts- und Konsularabteilung einschließlich der Visastelle der Botschaft Kabul bleiben dennoch bis auf weiteres geschlossen.“

  5. R.F. sagt:

    Ist die Entscheidung eigentlich schon endgültig oder gibt es dagegen noch Rechtsmittel?

  6. qanon sagt:

    Wann wird eigentlich das Untersuchungsergebnis zur Altersfeststellung des Mörders der Mia Valentin aus Kandel bekannt gegeben?
    Kann es sein, daß diese „Pose“ um den Mord an Mia Valentin in Kandel ein Teil des Laienschauspiels unserer Politik ist? Der Bürgermeister ist noch immer nicht zurückgetreten, in Speyer weint der Bürgermeister und die Migrationsministerin aufgrund „polemischer Debatten“ derweil deutsche und europäische Mädchen brutals abgeschlachtet werden. So vor kurzem die 18 Jährige Pamela Mastropietro in den Marken, Italien.
    Kommt das Ergebnis nach der Demo vom 03.03.2018 oder vorher? Werden die autorassistischen Schirmchenträger auch wieder demonstrieren?

    • R.F. sagt:

      Wieso sollte der Bürgermeister zurücktreten? Um denen Recht zu geben, die ihn verleumden und mit Hassmails attackieren? Es wäre das falsche Signal, wenn der Hass das letzte Wort hätte.

      • qanon sagt:

        Alleine diese Max und Moritz Nummer ist ein Rücktrittsgrund. Verkuppelung der NWO Dschihadeinwanderer mit minderjährigen Mädchen – das geht beim besten Willen mal gar nicht. Alles natürlich aufgrund einer Erbschuld der Deutschen. Alle die nach 1914 in D geboren wurden, Schulden der Welt mal gar nix. Hitler und die Nationalsozialisten waren genauso eingesetzte Laienschauspieler mit einem Handlungsauftrag wie sie heute wieder in Berlin umherirren.
        Der Unterschied zwischen einem Bürgermeister in einer relativen kleinen Gemeinde und einem ranghohen Politiker ist, dass bei einem Politiker bei einem Rücktritt in Deutschland nachgeholfen werden kann und auch nachgeholfen wird, wenn man den nur will.

        • R.K. sagt:

          Wo nehmen sie nur diese Infos her wer „im Max“ ein-und ausgeht, lassen sie mich raten, hörensage, denn eigene Beobachtungen schliesse ich bei ihrer „Einstellung“ zwangsläufig aus.

          • qanon sagt:

            Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Es gibt ja diese Bilder von den Verkuppelungsfeiern in Kandel zwischen den minderjährigen Mädchen und den erwachsenen Orientzugereisten aka „Flüchtlingen“. Der Bürgermeister bvorne mit dabei auf dem Basar.
            Selbst recherchieren, Links darf ich ja keine senden. Die Bilder sind auch im HateRadio auffindbar.

            Schauen sie auch mal bei KIKA nach, da geht ihre GEZ Zwangssteuer hin – für perverse frühsexualisierungs Propaganda, Kuppelspiele, BH AUsziehtips, und Downloads von Worten für Geschlechtsorgane in D,E,FR, und Spanisch.

            Das Internet vergisst nicht.

          • qanon sagt:

            Die Hofierung und Logierung illegal eingereister ist ein Straftatbestand in einem Rechtsstaat. Entweder ist D kein Rechtsstaat oder die Politik / Executive macht halt ihr Ding. Hat nix mit Gesinnung zu tun sondern mit Logik.
            Schwer zu verdauen aber wir Leben im 4.Reich (Nachfolger des 3. Reiches, das 4.Reich ist entstanden aus der Fusion mit dem Stasi Regime ex 1). Wenn ihnen 4.Reich nicht gefällt nennen sie es Merkel Diktatur oder Kandel ist Bunt Land oder wie auch immer. Hat aber nix mehr mit Demokratie zu tun.

  7. Johannes Zwerrfel sagt:

    Da die Versammlungsfreiheit per Gesetz sehr hoch anzusiedeln sei, habe es keine andere Möglichkeit gegebenPP
    —————–
    Siehste wohl!
    Wie versprochen.

    GRENZEN DICHT!
    MERKEL MUSS WEG!

    • R.F. sagt:

      Genau. Grenzen dicht. Wir lassen keinen in die Pfalz, der hier nur Unruhe verbreiten will.

      Es ist doch sehr bezeichnend, dass der erste Kommentar hier nicht aus der Pfalz sondern aus Sachsen kommt. Meinetwegen können wir den Freistaat Sachsen auch von Deutschland abspalten. Dann können dort alle Rechten ihr Unwesen treiben. Um die Städte Dresden und Leipzig wäre es zwar schade. Aber man muss halt Opfer bringen.

  8. n Kannler sagt:

    Hier gehts nur um Propaganda und HassPP die Kannler haben echt die Nase voll davon.

  9. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „Und noch so einer der nicht blickt das der Bürgermeister LEIDER da garnix mit zu tun hat, das Genehmigungsverfahren läuft über die Kreisverwaltung. “

    Nun ja, der Bürgermeister Tielebörger blickt es ja selber auch nicht. Sein Schreiben war juristisch haltlos, im Stil unverschämt und am Ende komplett nutzlos.

    Im übrigen würde ich mit dem Begriff „rechts“ und „extrem rechts“ vorerst etwas sparsamer umgehen und mal abwarten, wo sich die Merkel-Gäste politisch so positionieren. Die nach einem halben Jahrhundert gut integrierten Türken sind zu zwei Dritteln Wähler des liberalen Vorzeigedemokraten Erdogan. Neben Angela-Merkel steht auch der eine oder andere Kanzler-Vorgänger ziemlich hoch im Kurs.

  10. AfD-Watch RlP sagt:

    Das Kandeler Frauenbündnis ist eine Pseudoinitiative der rheinland-pfälzischen und badenwürttembergischen AfD.
    Die Hauptfiguren hinter dem „Frauenbündnis“, Frau Dr. Christina Baum (Ba-Wü/Stuttgart) und Frau Christiane Christen (RlP/Speyer) haben keinerlei Bezug nach Kandel.
    Diese beiden Damen benutzen das südpfälzische Kandel nach der Tötung an einem 15-jährigen Mädchen aus Kandel durch einen gleichaltrigen syrischen unbegleiteten Flüchtling als Propaganda Plattform für die AfD. Zusammen mit ihren Parteikameraden der badebwürttembergischen Afd und andreren rechtspopulistischen Vereinigungen aus Deutschland versucht Frau Dr. Christina Baum die Bevölkerung gegen unsere derzeitige Politik aufzuhetzen und so neue Wähler für die AfD zu gewinnen.

  11. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „nach der Tötung an einem 15-jährigen Mädchen aus Kandel durch einen gleichaltrigen syrischen unbegleiteten Flüchtling“

    Hüstel. Finde die Fehler!

    • Chris sagt:

      Afghanistan, nicht Syrien.
      Hab ich was gewonnen?

      • Johannes Zwerrfel sagt:

        Chris, du hast noch 22 letzte Chancen.
        Es ist noch ein Fehler übrig.
        😉

        • Chris sagt:

          Der Fehler den sie meinen ist aktuell reine Spekulation. Von daher wäre ich da erstmal vorsichtig was bei der altersfeststellung rauskommt. Daher aktuell auch kein Fehler. Ob es ein Fehler ist oder nicht kann man danach sagen.
          Oder wissen Sie es mal wieder vor allen anderen? Das ging allerdings schon öfter schief.

          • Johannes Zwerrfel sagt:

            Chris,
            genau:
            Warum hört man NICHTS von der Altersfeststellung des MIA-MÖRDERS AUS KANDEL?

            Monate nach der Tat?

            Und warum bist du nochmal gegen die obligatorische Altersfeststellung bei ANGEBLICHEN Minderjährigen?

  12. Ralph H. Hoffmann-Odermat sagt:

    Die Bedenken der Kandeler dass ihre Stadt negativ auffällt, ist berechtigt.

    Einen Bürgermeister zu haben, der nach dem Mord an der 15 jährigen die SPD Parteipolitk des Willkommens über die Sicherheit der Bürger und Demokratischer Rechte wie Versammlungs- und Redefreiheit stellt, ist der Grund.

    Wegen dieser Politik der SPD ist die AfD in den Wahlumfragen bereits auf dem Wege, die SPD zu überholen.

    • qanon sagt:

      naja wer weiss, ob es bald noch Wahlen gibt?
      Lieber Diktatur pur als die AfD, oder?

      PS Wo ist eigentlich der Dünnbrett Bohrer T***? Ist heute Berufsschule oder Termin bei der Antifa?

  13. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Die Notwendigkeit dieser Demonstrationen ergibt sich aus der traurigen Tazsache, dass die verantwortlichen Politiker bisher keinerlei Konsequenzen aus den vielen Gewalttaten gezogen haben. Die Bürger haben es einfach hinzunehmen, dass der öffenliche Raum vielerorts von illegalen Migranten besetzt und unsicher gemacht wird. Gestern hat sich ein Ladenbetreiber in einem Bahnhof bitter beschwert, der bereits morgens um neun mit alkoholisiertzen Migranten zu tun hat. Die hängen dann lautstark den ganzen Tag vor seinem Laden herum. Das ist die logische Folge, wenn man massenhaft unqualifizierte Leute ins Land holt, für die es hier keine Beschäftigungmöglichkeit gibt und auch nie geben wird. Man muss dann dankbar sein, wenn die friedlich bleiben, aber wenn nicht? Frustration gibt es ja genug.

  14. qanon sagt:

    Hete ist Marsch der Frauen in Berlin. Ich zitiere in diesem Zusammenhang aus einer anderen öffentlich zugänglichen Quelle: „Bekanntlich wollen sich die hirntoten Rot-Nazis der Merkel-Brigaden zusammenrotten, um morgen gegen den Marsch der Frauen anzutreten – im wahrsten Sinne des Wortes. “

    Der MArsch der Frauen wird in Berlin nun von Bikern geschützt werden. Die Bevölkerung Kandels kann sich ja auch mal schützend vor die Demonstranten stellen und die bunten Schirmchenträger zurückdrängen?

    • Tobi sagt:

      Irgendwie etwas lächerlich panisch der Aufruf, meinst nicht?
      Gerade wenn man bedenkt, dass bei der letzten Demo in Kandel nicht wenige Nazi Hools bei den „Frauen“ mitgelaufen sind.

      Warum eigentlich immer unsere Frauen? Hast du einen Besitzanspruch auf diese?

      P.s. Nazi und Rot das geht nicht, absoluter Widerspruch.

      Auch Sozialisten waren die Nationalsozialisten, nach der Liquidierung Strassers 1934 nicht mehr.

      Lass dir mal neue Lügen einfallen, die Alten werden langsam langweilig.

    • Tobi sagt:

      Grad ein paar Bilder aus Berlin gesehen. Eure Frauen haben ordentlich Gesichtshaar.

  15. Winston Smith sagt:

    Links
    Rechts
    Links
    Rechts
    Links
    Rechts

    Ich grüße euch, Kollegen. Ihr kennt mich nicht? Das solltet ihr aber.

  16. Vitamin C sagt:

    Christiane „Kandel-ist-überall/Bürgerwille e.V.“ Christen aus Speyer, die Ex-Vize der seit Anfang Dezember 2017 offen zerstrittenen RLP-Landes-AfD, benutzt Kandel als willkommene Bühne für ihre innerparteilichen Machtkämpfe gegen den Vorsitzenden Uwe Junge. Für solche Zwecke ist es ihr dann auch egal wer da mitläuft, Hauptsache provokant und in der Presse beachtet. Wenn man schon Profi für Werbung und Propaganda ist, dann gleich richtig.
    Ob Bürgerwille e.V. alle Spenden von der „Kandel-ist-überall“-Webseite korrekt abrechnet?
    Und wer bezahlt das Flugblatt von heute?
    Ist ja nicht so, dass Christen dem AfD-Landesvorstand Untreue vorgeworfen hätteP

    • Aufgewachte sagt:

      @Vitamin C und die anderen Gegner der Demo: Ihr seid wohl Befürworter der Morde an Deutschen. Mir ist klar, wes Geistes Kind ihr seid. Kulturmarxismus und (P) sowie globaler Faschismus, das ist eure Maxime, Menschlichkeit ist euch fremd.

      • Tobi sagt:

        Menschlichkeit durch AusgrenzungP.
        Bestechende Logik.

        • qanon sagt:

          Tobi sie mögen Intelligenter als ein Neandertaler oder Homo Erectus sein, wenn der Neandertaler aber mit einem Speer oder einem Steinbrocken in der Faust vor Ihnen steht wie wollen Sie sich hier mit ihrer Menschlichkeit rausdiskutieren?

  17. Philipp sagt:

    Kaum ist der Aschermittwoch vorbei, sorgen die GrüLiDuS wieder für allgemeine Unterhaltung und blamieren sich – wie gewohnt – bis über beide Ohren.
    Wenn sie dabei nur nicht so ein schreckliches Ereignis für ihre Hass- und Hetztiraden instrumentalisieren würden!

    • Chris sagt:

      Philipp, gut aufgepasst in der Grundschule für rechte Internetaktivisten.

      Lektion 1: keine Argumente, es könnte jemand merken dass man eigentlich keine hat. Lieber den Gegner beleidigen.

      Sie und ihre Kameraden instrumentalisieren das schreckliche Ereignis, sonst niemand. Und Hass und Hetztiraden kommen hier eigentlich überwiegend von ihnen persönlich.
      Jetzt können sie gerne antworten aber sie sind mir zu niveaulos und ihre Kommentare völlig befreit von jeglicher Argumentation. Das war meine letzte Antwort auf einen ihrer Kommentare. Wäre nur Zeitverschwendung. Viel Spass noch.

      • Philipp sagt:

        Ach lieberTobi,
        wenns Dich und Deine Mithetzer nicht gäbe, müsste man sie erfinden.
        Ihr könnt immerhin als Referenz dafür dienen, wo ganz unten ist!

  18. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „Von daher wäre ich da erstmal vorsichtig was bei der altersfeststellung rauskommt.“

    Das wäre ich auf Seiten der Welcome-Fraktion auch – die Wirklichkeit wollen die so lange es geht ausblenden.

    Ich gehe weiterhin jede Wette ein, dass der Herr wenigstens 20 Jahre alt ist! Gewisse Dinge ergeben sich allein schon aus der Nutzung des Gesunden Menschenverstandes, aber den gibt es bei der Welcome-Fraktion ganz einfach nicht.

    Niemand hat sich über die Demo 2013 in Mannheim aufgeregt, als eine Austauschstudentin vergewaltigt und ermordet wurde. Da gingen auf Angregung der Universitätsleitung 5000 Menschen auf die Strasse. Am Ende stellte sich heraus, dass es ein einschlägig vorbestrafter Bulgare war.

    • Chris sagt:

      Was sie denken und wetten interessiert z.b. vor Gericht niemanden.
      Anhand welcher Anhaltspunkte machen sie denn z.b. das von ihnen geschätzte Alter fest? Kennen sie den täter persönlich? Ich nicht.

  19. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Aus dem Zeit-Artikel „Das muss untersucht werden“ vom 20. September 2015:

    „Püschel:
    Aber wir haben gar nicht wenige dabei, die sind weit über 20, und dann frage ich: Wollen wir denn, dass die zusammen sind mit 14- oder 15-jährigen Mädchen?

    Montgomery:
    Nein, wollen wir nicht.“

    Und zweieinhalb Jahre später sitzen wir da und warten wochenlang auf die Altersbestimmung des Mörders von Mia.

    Und in ein paar Jahren stellen wir fest, dass wir auch in Deutschland einen Fall Rotherham haben.

    Und niemand konnte es wissen. Niemand.

  20. Chris sagt:

    „Chris,
    genau:
    Warum hört man NICHTS von der Altersfeststellung des MIA-MÖRDERS AUS KANDEL?

    Monate nach der Tat?“

    Haben Sie wohl nicht aufgepasst. Ich hab was gehört.

    • Johannes Zwerrfel sagt:

      Chris, was enthältst du uns vor?
      —————-
      Eine Gutachterin der Staatsanwaltschaft gibt an, dass der Mörder und Vergewaltiger der 19-jährigen Freiburger Medizinstudentin Maria Ladenburger kein Jugendlicher, sondern bereits 25 Jahre alt ist. Doch falsche Altersangaben und Verbrechen gehörten schon lange zum Leben des Hussein Khavari P
      —————- –
      UND der Mörder von Mia ist ebenfalls älter als 15.
      Wetten, bei dem Bartansatz?

      • Chris sagt:

        Freiburg ist nicht Kandel.
        Ich kenne das Alter nicht und warte deswegen einfach ab was bei dem gutachten herauskommt und lasse irgendwelche Spekulationen sein. Von einem Bild alleine das Alter zu schätzen kann schief gehen.

        Es wurde letzte Woche angekündigt dass das Gutachten in 3 Wochen vorliegt wenn ich mich nicht irre.

        • Johannes Zwerrfel sagt:

          Und warum bist du nochmal gegen die obligatorische Altersfeststellung bei ANGEBLICHEN Minderjährigen?

          • R.K. sagt:

            Weil es bei dieser „Altersbestimmung“ immernoch eine Fehlerquote von min 20% gibt, also immer angreifbar bleibt. Aber mit den Tatsachen habens bestimmte Leute nun mal nicht, lieber Stimmung machen und Vermutungen als Tatsachen hinstellen.

          • Winston Smith sagt:

            Diese 20 Prozent Fehlerquote als wohlmeinende Toleranz in die Tests eingerechnet – und wir hätten niemals eine Altersdiskussion gehabt.

        • Johannes Zwerrfel sagt:

          Chris sagt:
          17. Februar 2018 um 20:03 Uhr
          P.. Von einem Bild alleine das Alter zu schätzen kann schief gehen.
          ————————————————————–
          Genau das aber machen die BAMF-Mitarbeiter, sie nennen das Inaugenscheinnahme, OHNE bei Zweifeln nachzuprüfen.
          Auf Kosten aller Steuerzahler, die für jeden ANGEBLICH-Minderjährigen über 50.000.- Euro an die Gutmenschen-Asyl-Industrie abdrücken müssen.
          Zigtausend-facher Betrug ist das.

          Das ist OK?

  21. Chris sagt:

    Bin ich das?

    Gegen die obligatorische schon. Bei offensichtlich minderjährigen und denen mit Pässen wäre das Geld-
    und Zeitverschwendung. Bei Zweifelsfällen macht das schon Sinn wobei man einheitliche Standards festlegen sollte die einigermaßen verlässlich sind.
    Die gängigen Methoden sind ja immer nur eine Einschätzung und keine genaue Bestimmung.

    • Winston Smith sagt:

      Das „offensichtliche“ ist subjektiver Natur. Warum keine Entscheidungen auf objektiven Fakten gründen? Die Kosten sind kein Argument, weil in Bezug gesetzt zu den Folgekosten verschwindend gering.

      Im Umgang mit Ämtern und Institutionen verlangt man von mir *objektive* Fakten. Wollte jemand diesen altmodischen Gepflogenheiten ernsthaft widersprechen? Wohl kaum. Nichts anderes erwarte ich auch von jedem anderen. Sonst müssten wir nämlich über Rassismus reden. Über „linken“ Rassismus.

      • Chris sagt:

        Die Folgekosten fallen bei minderjährigkeit sowie so an. Wenn sie jetzt die offensichtlich minderjährigen alle pauschal testen, bei wie vielen wird eine eindeutige, auch z.b. vor Gericht verwertbare , Volljährigkeit rauskommen?
        Eine feststellung kostet 1500 Euro die zeit die dafür sowohl bei ärzten als auch bei den mitarbeitern des jugendamts draufgeht und gibt gerade bei grenzfällen auch kein eindeutiges Ergebnis.
        In Belgien werden deswegen solche Fälle bei denen das ergebnis nicht eindeutig ist auch als minderjährig eingestuft.
        1500€ sind natürlich im Vergleich zu den Folgekosten gering aber wenn sie die Folgekosten nicht verhindern trotzdem unnötig.
        Teil1

        • Johannes Zwerrfel sagt:

          Bei ca. 60% Falschangaben PPP. über 1500 Euro zu lamentieren entlarvt deine wahren Ziele Chris!

          Offensichtlich zahlst du keine Steuern?!

          • Chris sagt:

            1.Sie haben das Wort „offensichtlich“ nicht verstanden.
            2.Wie kommen Sie auf 60%
            3. Können Ihnen meine Steuern egal sein, die sind hier nicht relevant für die Diskussion.

        • Winston Smith sagt:

          Die 1500 Euro sind nicht unnötig, sie dienen dem gesellschaftlichen Frieden.

      • Chris sagt:

        Teil 2

        Wenn sie eine Einstufung offensichtlich Minderjähriger durch einen jugendamtsmitarbeiter als nicht objektiv bezeichnen heißt das nichts anderes als dass sie die Mitarbeiter für voreingenommen halten. Dem würde ich schon widersprechen wollen. Ich gehe stark davon aus dass diese Mitarbeiter objektiv urteilen und keine bewussten falscheinschätzungen treffen.
        Deswegen ist mMn eine medizinische altersfeststellung sinnvoll wenn es Zweifel an der Minderjährigkeit gibt, ansonsten ist sie unnötig.
        Das ist übrigens bei ihrer Steuererklärung auch nicht groß anders.

        • Johannes Zwerrfel sagt:

          Migranten in Dänemark mogelten während ihrer Registrierung beim Alter, um Asyl als Minderjährige zu beantragen. Das berichtet der Dänische Immigrationsdienst (DIS), nachdem bei 800 Asylsuchenden das Alter medizinisch bestimmt wurde. „Mail Online“ berichtete.

          Um das Alter von verdächtigen Personen zu klären, machte man Röntgentests an deren Knochen und Zähnen. Das Forensische Institut der Universität Kopenhagen stellte fest, dass 600 von 800 Migranten in Wirklichkeit bereits über 18 waren.
          ————————————-
          DAS sind sogar 75%!

          Chris wach auf.
          Wenn du Steuern zahlen würdest hättest du etwas dagegen, dass sie hier dermaßen verschwendet werden!

          • Chris sagt:

            Aber nur von den überprüften Zweifelsfällen Zwerrfel. Nicht von allen.
            Und was anderes als Überprüfung der Zweifelsfällen hab ich auch nicht geschrieben.

  22. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „Was sie denken und wetten interessiert z.b. vor Gericht niemanden.“

    Das mag ja ihre Hoffnung sein, das ist aber erfreulicherweise nicht die Realität.

    Ich habe den schutzsuchenden Abdul Mobin Dawodza am 04.01.2018 wegen Mordes bei der Staatsanwaltschaft Landau angezeigt. Wenige Tage später wurden die Ermittlungen auf Mordverdacht ausgeweitet.

    Sie sehen, es interessiert vor Gericht, was ich denke und wette!

    • Chris sagt:

      Wenn sie denken die Ausweitung auf Mord liegt an ihrer Anzeige dann haben sie leider nicht verstanden wie eine Staatsanwaltschaft arbeitet.
      Für das endergebnis ist es erstmal unerheblich ob Ermittlungen wegen Mord oder Totschlag aufgenommen werden. Es geht erstmal darum schnell einen Haftbefehl zu erwirken. Da hat die Staatsanwaltschaft wahrscheinlich erstmal Totschlag genommen weil das hier eindeutig ist. Mordmerkmale sind nämlich deutlich schwerer nachzuweisen.
      Die Folge sind sowieso erstmal gleich.
      Ergeben sich dann bei den Ermittlungen neue Erkenntnisse die auf Mord hindeuten können diese auch auf Mord erweitert werden. Das ist hier passiert.
      Bis zur anklageerhebung wird sowohl Mord als auch Totschlag quasi gleichbehandelt.

      • qanon sagt:

        Die Gerüchtküche des Internets behauptet die Zähne / das Gebiss des Mordopfers waren durch Schnitte im Gesicht sichtbar. Klingt also der Beschreibung nach, nach schariakonformen abschlachten einer abtrünigen Geliebten aka Mord.

        • Chris sagt:

          Sie werden verstehen dass eine Staatsanwaltschaft Gerüchte aus dem Internet nicht heranzieht für Ihre Ermittlungen.

      • Winston Smith sagt:

        Zitat: Bis zur anklageerhebung wird sowohl Mord als auch Totschlag quasi gleichbehandelt.

        Mit Blick auf den Angeklagten nicht so ganz. Die Anklage auf Totschlag war von der Staatsanwaltschaft eine strategische Entscheidung und wurde von einem Video-Kommentator ganz gut schon in den ersten Tagen nach der Tat erklärt.

  23. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Um dann nochmal den Kontext herzustellen:

    Das Oberlandesgericht Koblenz hat in seinem Urteil 13 UF 32/17 vom 14.02.2017 folgendes fesgestellt:

    „Die rechtsstaatliche Ordnung in der Bundesrepublik ist in diesem Bereich jedoch seit rund eineinhalb Jahren außer Kraft gesetzt und die illegale Einreise ins Bundesgebiet wird momentan de facto nicht mehr strafrechtlich verfolgt.“

    Wenn unserer Regierung ein Gesetz nicht passt, dann soll sie versuchen es per Parlamentsbeschluss zu ändern. Was aber nicht sein kann ist, dass sie Gesetze ganz einfach bricht.

    Wenn es einen bereits zum Nazi macht, dass man die Einhaltung geltenden Rechts fordert, dann bin ich halt ein Nazi – was soll’s!

  24. helmut hebeisen sagt:

    vielleicht wird jetzt endlich dem rechten Abschaum Einhalt geboten und Kandel kann zur Ruhe kommen.

    • Winston Smith sagt:

      Sind Sie sich eigentlich bewusst, dass Sie von und über Menschen reden? Menschen sind für Sie „Abschaum“?

      Für mich ist das noch nicht mal der „Metzger von Kandel“.

    • Philipp sagt:

      Da muss ich ihnen tatsächlich mal beipflichten:
      Diese Grundrechtebekämpfer von „Antifa“ und „Antirassisten“ sind schon ein rechter Abschaum und wirklich linke Typen!
      Sind auch hier leicht zu identifizieren wenn sie ihren Anti-AfD-Schaum von sich geben.
      Demokraten findet man nur (politisch) rechts davon!

    • Kai Schnabel sagt:

      H. Hebeisen, ist das Ihre Toleranz und Ihr Respekt in der Begegnung mit andersdenkenden Menschen?

      Ich möchte, dass in unserem Land wieder Sicherheit herrscht und keine Gewalt gegen Frauen, Raub, Mord, Überfälle usw.
      Ich möchte, dass meine Steuergelder für eine gute Pflege alter Menschen in den Pflegeheimen eingesetzt wird!
      Ich möchte, dass der Gesundheitsfond in den die gesetzlich Versicherten einbezahlen auch für sie genutzt wird und nicht für Sozialversicherungsabkommen mit Ländern wie der Türkei, Mazedonien, Bosnien-Herzegowina usw. (wo im Heimatland die ganze Familie mitversichert ist!), auch nicht für Flüchtlinge, die nach spätestens 15 Monaten eine Versichertenkarte bekommen mit den gleichen Leistungen wie die gesetzlich Versicherten!
      usw.
      Bin ich deswegen rechts in Ihren Augen??

    • Peter sagt:

      @Helmut: „P zur Ruhe kommen.“ Sie meinen sicher bis zur nächsten Tat? Oder hat sich seit der letzten Tat irgendetwas fundamental geändert und ich habe es nicht mitbekommen? Nein. Also warum sollte das dann die letzte Tat dieser Art gewesen sein? Oder hoffen Sie vielleicht, dass das zumindest für Kandel gilt? Wäre das dann nicht ein wenig asozial? St. Florian-Prinzip und so?

  25. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    „rechten Abschaum Einhalt geboten“

    «Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‹Ich bin der Faschismus›. Nein, er wird sagen: ‹Ich bin der Antifaschismus›.»

    „Die Gerüchtküche des Internets behauptet die Zähne ,,,“

    Ich habe mich recht intensiv zu diesem Thema umgehört und für dies Gerüchte bisher keine Bestätigung gefunden. Ich habe von 16 Stichen gehört, von denen einer ins Herz ging.

    Sowohl im Pariser Bataclan als auch vor 20 Jahren in Luxor kam es aber durchaus zu belegten Verstümmelungen und regelrechten Ausweidungen der Opfer.

    • Winston Smith sagt:

      Gesichtsverletzungen

      Davon habe ich schon drei Mal an verschiedenen Stellen mit verschiedenen Worten gelesen, ist für mich nicht nachprüfbar, aber glaubhaft.

      Erinnern Sie sich an den Mord einer Frau in Mörlheim und die einsilbige Darstellung des Überfalls und der ausgeübten Gewalt? Zufällig erfuhr ich damals: Die Umstände sind nicht für die Öffentlichkeit geeignet. Die Berichte von der Gerichtsverhandlung bestätigten die Zurückhaltung. Unfassbar.

      Auch bei den Pressekonferenzen zu Kandel ist mir so eine seltsame Zurückhaltung bei der Tatbeschreibung aufgefallen. „Normale“ Verbrechens-Beschreibungen klingen anders.

  26. qanon sagt:

    Die Tat von Kandel macht die Runde. Ein Goslarer hat seine Ex in der Berufsbildenden Schule abgestochen. Die junge Frau scheint es zu überleben (hoffentlich). Immer diese gebrochenen Herzen bei der Jugend von heute. Früher flossen bei der Trennung Tränen – heute fliesst ab und an eben Blut. Nun ist das halt so (frei nach „nun sind sie halt hier“)

    • Tobi sagt:

      Messer ist wohl grad im Trend, siehe auch Heilbronn.

      • Zentralrat der Deutschen sagt:

        Soll laut Medien ein 70jähriger deutsch-russischer Rentner gewesen sein in Heilbronn. Der Bürgermeister von Heilbronn scheint genauso eine Intelligenzbestie wie manch ein Bürgermeister in der Südpfalz zu sein. Verstehen diese Bürgermeister das Theater nicht welches in ihren Städten von Eliten vollführt wird? Nach dem Systemwechsel wird man die Rolle in Trottelmeister und Volltrottelmeister umbenennen werden.

  27. Peter sagt:

    > Wie die Kreisverwaltung weiter mitteilte, wurden für den 3. März mehrere Versammlungen angemeldet.

    wetten, dass bei diesen Versammlungen plötzlich niemand von der Verwaltung ein Problem sieht? Sind ja dann die „Richtigen“ P

  28. Uwe sagt:

    Ich finde die Demoroute vom Mitfahrerparkplatz aus klasse!
    An alle Auswärtigen: bitte an der großen ARAL gleich, auch wenn es schwerfällt, LINKS abbiegen. da geht es zur Kläranlage. Dort ist noch Platz für braune Brühe.

    • Aufgewachte sagt:

      Vollkommen richtig: Die rot-grünen = braunen Menschenfeinde ergeben die braune Soße.

    • Philipp sagt:

      Haben „Antifa“ und „Antirassisten“ die Kläranlage als Sammelpunkt zugewiesen bekommen?
      Gibts da keine Probleme mit dem Tierschutz, wenn die wieder mit ihren Trillerpfeiffen ihre „Argumente“ vortragen?

  29. qanon sagt:

    Mal schauen wieviele Schirmchenträger der Schirmchenträgertobi diesmal organisieren kann. (P)

https://medicaments-24.com

http://medicaments-24.net

https://militarycenter.com.ua
Directory powered by