Montag, 18. Juni 2018

Freckenfeld: 16-Jähriger kracht auf Fahrbahnverengung

6. Januar 2016 | 3 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim
Foto: /Licht

Foto: /Licht

Freckenfeld – Glück im Unglück hatte ein 16-Jähriger Rollerfahrer in Freckenfeld.

Der Jugendliche fuhr gestern Abend (5. Januar) von Freckenfeld nach Minfeld – und war etwas zu schnell unterwegs.  Am Ortsausgang übersah er die dortige Fahrbahnverengung und stieß frontal auf das Bauwerk.

Durch den Aufprall wurde der Roller zwar komplett zerstört, der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Die Fahrbahnverengung soll laut Ortsbürgermeisterin Gerline Jetter-Wüst noch mindestens bis Frühjahr oder Sommer diesen Jahres bestehen bleiben.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

3 Kommentare auf "Freckenfeld: 16-Jähriger kracht auf Fahrbahnverengung"

  1. Wotan sagt:

    Schon der zweite Unfall im Jahr 2016 an dieser Stelle P hoffentlich verschwindet dieser improvisierte Murks bald, bevor noch Schlimmeres passiert!

    Wer hat sich sowas nur ausgedacht??

  2. Oliver sagt:

    Sehr schön erkannt und geschrieben.
    Das ist eine Fahrbahnverengung, keine Verschwenkung wie bei Geschwindigkeitsbremsen an Ortseingängen üblich.

    Hier sollte dringend nachgebessert werden oder sogar der „Murks“ etfernt werden.
    So ist das Gefärdung, denn:

    -Tempolimit 70 kurz vor dem Ort, allerdings ohne Anzeige der Verengung auf eine Fahrbahn.

    -Keine Vorfahrtsregelung. Bergauf, aus dem Ort mit dem LKW o.ä. ist da besonders super wenn die PKWs bergab sich die Rechte einfach nehmen.

    -Keine ausreichende Kenntlichmachung durch Reflektoren oder linksweisende Schilder am Hindernis <<<<<
    -Nur zwei Baustellen Blinkleuchten, und die auch erst nachträglich.

    Wäre ein Baustelle derart schlecht abgesichert wäre aber was los.

  3. Simon sagt:

    Wer lässt sich so einen Quatsch nur einfallen ????
    Mit denn nachträglich hinzugefügten Funzeln ist es nicht besser gekennzeichnet

    Und da es seit der Aufstellung schon mehrere Unfälle gegeben hat , dachte wohl noch keiner daran das noch Schlimmere Unfälle passieren könnten.

    Mich würde es Interessieren wer diesen Quatsch zu verantworten hat.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by