Dienstag, 09. Januar 2018

Sternsinger im Landauer Rathaus – OB Hirsch: Guter Brauch und Friedenszeichen

6. Januar 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie:

Oberbürgermeister Thomas Hirsch (l.) und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron (2.v.l.) empfingen die kleinen Segensbringer gemeinsam mit dem Weihbischof des Bistums Speyer, Otto Georgens (2.v.r.), Dekan Axel Brecht (r.) und dem hiesigen BDKJ-Dekanatsvorstand.
Fotos: LD

Landau – 20*C+M+B+17 – Zum Dreikönigsfest haben die Sternsinger ihren Segensgruß am Landauer Rathaus angebracht.

Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron empfingen die kleinen Segensbringer gemeinsam mit dem Weihbischof des Bistums Speyer, Otto Georgens, Dekan Axel Brecht und dem hiesigen BDKJ-Dekanatsvorstand.

„Mich als ehemaligen Sternsinger freut es ganz besonders, dass die Sternsinger auch in diesem Jahr wieder den Weg ins Landauer Rathaus gefunden haben“, erklärte der Oberbürgermeister.

Die Aktion Dreikönigssingen sei ein guter Brauch und ein deutliches Zeichen für Frieden in der Welt, im Land und auch in der Stadt Landau, sagte Hirsch.

„In den nächsten Tagen werdet ihr überall unterwegs sein, Häuser und Wohnungen segnen und Spenden für Not leidende Kinder sammeln – mit kalten Nasen und Ohren, aber mit warmen Herzen.“ Auch er werde den Segensbringern eine Spende aus Mitteln der Sparkassenstiftung in Höhe von 500 Euro zukommen lassen.

Nach dem Anbringen des Segensgrußes lud Hirsch zum Aufwärmen und Stärken bei Brezeln, Getränken und Kinderpunsch in den Ratssaal des Rathauses ein.



Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

 

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

avanfil

www.topobzor.info

seotexts.com
Directory powered by