Montag, 17. Dezember 2018

SPD-Mitgliederehrung im Gemeindeverband Jockgrim: Kurt Beck als Laudator

4. Dezember 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Politik regional

Viele strahlende Gesichter: 1. Reihe v.l. Felix Werling (Kreisvorsitzender), Kurt Beck (Ministerpräsident a. D. und Ehrenvorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz), 2. Reihe: Sabrina Welker (Gemeindeverbandsvorsitzende) Kuth Killat, Volker Isemann (1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Jockgrim) 3. Reihe: Peter Rohrmann, Volkard Wache, Stefan Welsch und Stefan Naßhan.
Foto: Sabrina Welker

Jockgrim – Ein fester Bestandteil der Jahresplanung der SPD ist die Mitgliederehrung. Auch in diesem Jahr wurden im Gemeindeverband Jockgrim wieder zahlreiche Mitglieder für ihr Engagement in der SPD geehrt. Der Einladung folgten zahlreiche Gäste, um bei der feierlichen Ehrung vor Ort dabei zu sein.

Kurt Beck, Ministerpräsident a. D. und Ehrenvorsitzender der SPD Rheinland-Pfalz, ehrte Volkard Wache und Hans-Peter Rohrmann für ihre 50-jährige Mitgliedschaft, Ruth Killat für ihre 40-jährige Mitgliedschaft, Volker Isemann für 25 Jahre sowie Stefan Naßhan und Stefan Welsch für 10 Jahre in der SPD. Alle erfüllen oder erfüllten in der Partei wichtige Aufgaben und haben mit ihrem Engagement Initiativen und Anregungen angestoßen und umgesetzt.

„Alle engagieren sich für ein gemeinsames Vorankommen und gegenseitiger Förderung, um das Leben und die Lebensqualität in unserer Verbandgemeinde zu verbessern“, so die Gemeindeverbandsvorsitzende Sabrina Welker. „Das ist die Basis unsere Partei, die die Ziele und Werte der SPD umsetzt.“

Knut Maurer umrahmte den Abend mit musikalischer Unterhaltung. (sw/red)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by