Sonntag, 20. Mai 2018

Schulen verkaufen Heimatjahrbücher: Preise für die besten Schulen

22. Mai 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße

Bei der Siegerehrung: Jörg Engel vom Gymnasium im Alfred-Grosser-Schulzentrum, Landrätin Theresia Riedmaier, Eva Dünser-Flick (Grundschule Hochstadt) mit drei Schülern, Volker Damian (Grundschule Siebeldingen), Jutta Schütz-Bachmann (Pirmasenser Verlag), und Dr. Andreas Imhoff, zuständig für das SÜW-Heimatjahrbuch . Foto: kv-süw

Landau. Die Schulen im Landkreis Südliche Weinstraße haben kräftig die Werbetrommel für das Heimatjahrbuch gerührt. Landrätin Theresia Riedmaier und der Verlag der Pirmasenser Zeitung haben die besten Schulen nun im Kreishaus ausgezeichnet.

Die meisten Bücher haben die  Schüler des Gymnasiums im Alfred-Grosser-Schulzentrum in Bad Bergzabern verkauft. Als Erstplatzierte erhalten sie vom Verlag einen Betrag in Höhe von 100 Euro zur freien Verwendung. Die Grundschule in Siebeldingen belegte den zweiten Platz und kann die Klassenkasse um 75 Euro aufstocken. Auch die Hainbachschüler der Grundschule Hochstadt waren fleißig: Mit 50 Euro und einem dritten Platz gehen sie aus dem Wettbewerb hervor.

Das Heimatjahrbuch der Südlichen Weinstraße widmet sich immer einem Schwerpunktthema. Im letzten Jahr war es „Schule im Wandel der Zeit – Meine Schulzeit“. „Wir wollten die Schulen aktiv einbinden; so entstand der Wettbewerb“, erklärt Jutta Schütz-Bachmann vom Verlag der Pirmasenser Zeitung. Die teilnehmenden Schulen erhielten Exemplare und verkauften diese in den Orten. „Das ist eine sehr verantwortungsvolle und gewissenhafte Aufgabe“, so Landrätin Theresia Riedmaier und dankte den fleißigen Schülerinnen und Schüler sowie den Lehrkräften für die Unterstützung.

„Auch im nächsten Jahr wird es wieder einen Wettbewerb gegeben“, so Schütz-Bachmann. Die Schulen im Landkreis Südliche Weinstraße werden im August 2013 angeschrieben. Ein gerechter Schlüssel nach gemeldeten Schülerinnen und Schüler lässt kleine Schule nicht benachteiligen. „Die Chancen sind gleich“, so Schütz-Bachmann.

Mitmachen lohnt sich doppelt: Denn die  Schüler haben bereits pro verkauftem Heimatjahrbuch einen Euro Provision erhalten. (kv-süw)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by
cialis-viagra.com.ua/viagra-sildenafil/viagra-50-mg/

www.pharmacy24.com.ua