Montag, 16. April 2018

Schreiben vom Staatssekretär: Thomas Gebhart: Bund fordert zweite Rheinbrücke

9. Oktober 2015 | noch keine Kommentare | Kategorie: ,

Polit-Prominenz vor der Demonstration für die zweite Rheinbrücke am 20. September: Dr. Thomas Gebhart, Martin Brandl, Julia Klöckner und Dr. Fritz Brechtel.
Foto: /Licht

Kreis Germersheim – Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart (CDU) hat Post vom Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium, Norbert Barthle, bekommen.

Vor dem Hintergrund der anstehenden Sanierungsarbeiten an der Rheinbrücke Maximiliansau sei es zukünftig umso mehr geboten, die Planfeststellungsverfahren für eine zweite Rheinbrücke zügig zum Abschluss zu bringen, heißt es in dem Schreiben.

Der Bund stehe nach wie vor voll hinter dem Projekt zweite Rheinbrücke und dränge auf deren Realisierung, so Gebhart.

Die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg müssten jedoch endlich die überfälligen Planverfahren abschließen.

Wie Barthle in seinem Brief betonte, könne das Baurecht für das Gesamtprojekt erst durch eine gemeinsame Beschlussfassung in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg erlangt werden.

Beide Bundesländer seien jedoch mit dem Abschluss ihrer Planfeststellungsverfahren seit Jahren im Verzug, sagt Gebhart und fordert die beiden Landesregierungen auf, die Planungen abzuschließen und mit dem Bau der zweiten Rheinbrücke zu beginnen. (red)

 



Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

 

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Сиалис гель

http://cialis-viagra.com.ua

http://canadianpharmlist.com
Directory powered by