Mittwoch, 20. Juni 2018

Sanierung des Parkplatzes an der Ecke Maximilianstraße / Ostbahnstraße abgeschlossen

17. Juli 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau
Gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung, Vertretern der Baufirma und ansässigen Geschäftsleuten stellte Bürgermeister und Baudezernent Dr. Maximilian Ingenthron die Maßnahme „Sanierung des Parkplatzes an der Ecke Maximilianstraße / Ostbahnstraße“ der Öffentlichkeit vor. Foto: stadt-landau

Gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung, Vertretern der Baufirma und ansässigen Geschäftsleuten stellte Bürgermeister und Baudezernent Dr. Maximilian Ingenthron die Maßnahme „Sanierung des Parkplatzes an der Ecke Maximilianstraße / Ostbahnstraße“ der Öffentlichkeit vor.
Foto: stadt-landau

Landau. Die Sanierung des Parkplatzes an der Ecke Maximilianstraße / Ostbahnstraße in Landau ist abgeschlossen.

Bürgermeister und Baudezernent Dr. Maximilian Ingenthron stellte die Maßnahme gemeinsam mit Mitarbeitern der Verwaltung nun noch einmal der Öffentlichkeit vor. „Der Umbau und die Aufwertung des Parkplatzes bilden einen weiteren Baustein zur Modernisierung des gesamten Areals rund um den Hauptbahnhof“, so Ingenthron.

Der Parkplatz war in der Zeit von April bis Juni komplett saniert worden. Dabei wurde der bisherige Aspaltbelag durch einen optisch ansprechenderen Pflasterbelag ersetzt. An der Notwendigkeit der Maßnahme habe es keine Zweifel gegeben, bekräftigte Ingenthron. Der Zahn der Zeit habe an dem vormals asphaltierten Parkplatz genagt und der Belag sei zuletzt stark beschädigt gewesen.

Um den Parkplatz noch weiter aufzuwerten, sollen hier im Herbst zehn Bäume gepflanzt werden. Durch diese Maßnahme verliere man zwar vier Parkplätze – statt wie bisher 46 werden dann nur noch 42 vorhanden sein – gewinne aber zehn Bäume, erläuterte Ingenthron.

„Eine Rechnung, die aufgeht. Der bisher graue Parkplatz wird durch die Baumpflanzung noch einmal enorm aufgewertet. Auf diese Weise erhalten wir ein schönes Entrée zu unserer Innenstadt.“ Sabine Klein, die Leiterin der städtischen Grünflächenabteilung, ergänzte, man habe sich für die Begrünung für Spitz-Ahorne entschieden.

„Diese heimischen Bäume werden nicht zu groß und breit und eignen sich daher perfekt für die dichte Bepflanzung auf dem Parkplatz.“

Die Sanierungsmaßnahme hat insgesamt rund 185.000 Euro gekostet. Er sei froh und dankbar, dass das Land davon 80 Prozent übernehme, so Ingenthron.

Die Modernisierung des Parkplatzes stelle den vorerst letzten großen Baustein nachhaltiger Stadtentwicklung im Bereich des Hauptbahnhofs dar, fasste Ingenthron abschließend zusammen.

Es sei enorm, was in diesem Areal von öffentlicher und privater Seite bewegt worden sei – als Beispiele nannte er den Komplettausbau des „Boulevard Ostbahnstraße“, die Modernisierung des Bahnhofsvorplatzes, das Wohnprojekt „Queich Quattro“, die neue Queichpromenade sowie die Eröffnung des Hotels „Maximilians“. (stadt-landau)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by
https://avtovoz.co.ua

http://pills24.com.ua

https://biceps-ua.com