Samstag, 06. Januar 2018

Russland ergreift Gegenmaßnahmen zu geplanten US-Sanktionen

28. Juli 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: ,

Foto: dts Nachrichtenagentur

Moskau  – Russland hat Gegenmaßnahmen zu geplanten US-Sanktionen ergriffen.

Man gebe den USA bis zum 1. September Zeit, die Zahl der Mitarbeiter in der US-Botschaft und in den Konsulaten in Russland auf 455 zu senken, teilte das russische Außenministerium am Freitag mit. Ebenso viele russische Mitarbeiter seien derzeit in den Vertretungen Russlands in den USA im Einsatz.

Bei weiteren Sanktionen der Amerikaner behalte man sich entsprechende Antworten vor, so das russische Außenministerium.

Der US-Senat hatte am Donnerstag für schärfere US-Sanktionen gegen Russland gestimmt. 98 Abgeordnete votierten dafür, zwei dagegen. US-Präsident Donald Trump muss die Sanktionen noch unterschreiben oder sein Veto einlegen. Ein Veto könnte aber durch eine Zwei-Drittel-Mehrheit beider Parlamentskammern überstimmt werden. (dts Nachrichtenagentur)



Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

 

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Textlänge beträgt 600 Zeichen.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

http://pharmacy24.com.ua

https://steroid-pharm.com

https://cialis-viagra.com.ua
Directory powered by