Mittwoch, 19. Dezember 2018

Rund 750.000 Euro für die Region: Sparkasse seit 122 Jahren gesellschaftlich engagiert – Weihnachtsspende übergeben

18. Dezember 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region

Foto: Sparkasse

Kreis Germersheim/Kandel – Eine willkommene Überraschung erhielten die Bürgermeister der 35 Gemeinden und Städte im Landkreis Germersheim: Von der Sparkasse Germersheim-Kandel gab es eine Weihnachtspende in Höhe von je 500 Euro für die Renovierung der Kinderspielplätze in der Region.

Insgesamt 17.500 Euro übergab der Vorstandsvorsitzende Siegmar Müller im Beisein von Landrat Dr. Fritz Brechtel bei einer Feierstunde in der Hauptstelle in Kandel.

„An allererster Stelle danke ich unseren Kundinnen und Kunden für ihre Treue und Verbundenheit. Denn sie ermöglichen unseren geschäftlichen Erfolg und dadurch die Bereitstellung der finanziellen Mittel für die Menschen im Landkreis“, so Müller in seiner Begrüßung.

Trotz anhaltend hoher Belastungen aus dem Zinsumfeld sei es der Sparkasse gelungen, ihr breites Förderengagement über die letzten Jahre auf einem „sehr stabilen und hohen Niveau“ zu halten.Das regional ausgerichtete Geschäftsmodell habe sich als stabil, flexibel und wettbewerbsfähig erwiesen, so Müller weiter. Die Sparkasse hebe sich mit ihrem gemeinwohlorientierten Engagement durch Spenden, Stiftungsmittel und Sponsoringaktivitäten deutlich von Direktbanken ab.

An Spenden kamen dem Landkreis Germersheim im Jahr 2018 Mittel in Höhe von über 475.000 Euro zugute. Mit rund 125.000 Euro sponserte die Sparkasse zahlreiche Vereine, Veranstaltungen und Publikationen. Aus Mitteln der beiden Sparkassenstiftungen wurden über 157.000 Euro ausgeschüttet.

Insgesamt flossen somit rund 750.000 Euro für die Förderung von Kunst, Kultur, Umwelt, Sport und Soziales in die Region. Damit ist die Sparkasse einer der größten nicht-staatliche Förderer im Landkreis Germersheim.

„Vor wenigen Tagen erhielten bereits die Kleinsten im Landkreis ihr Nikolausgeschenk von der Sparkasse: Insgesamt rund 18.000 Euro flossen an 84 Kindergärten und Horte“, informierte Müller. Die diesjährigen Weihnachtsspenden sollen dazu beitragen, das vorhandene Spiel- und Bewegungsangebot für Kinder und Jugendliche in den Gemeinden zu renovieren, da ausreichende Bewegung im Freien eine maßgebliche Bedeutung für die körperliche Entwicklung hat.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by