Samstag, 24. Februar 2018

Rülzheim: ITK Engineering will Mitarbeiteranzahl in fünf Jahren mehr als verdoppeln

1. Februar 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Wirtschaft in der Region
Bernd Gohlicke (l.) führt seit 1. Januar 2018 zusammen mit Michael Englert die Geschäfte von ITK Engineering. Foto: Julia Nutz

Bernd Gohlicke (l.) führt seit 1. Januar 2018 zusammen mit Michael Englert die Geschäfte von ITK Engineering. Foto: Julia Nutz

Rülzheim – Bernd Gohlicke (46) ist neues Mitglied der Geschäftsführung beim Rülzheimer Technologieunternehmen ITK Engineering.

In dieser Position verantwortet er Technik und Entwicklung und hat die Leitung des Produktbereichs Automotive Products inne. Zusammen mit dem Firmengründer und Vorsitzenden der Geschäftsführung Michael Englert plant Gohlicke, den Expansionskurs von ITK Engineering weiter fortzusetzen.

In den kommenden fünf Jahren soll die Mitarbeiteranzahl am Hauptsitz im südpfälzischen Rülzheim von derzeit 400 auf 1.000 steigen. Für diesen Schritt entsteht zunächst ein neues Gebäude mit Büro- und Laborflächen auf dem Nachbargrundstück der Firmenzentrale im Rülzheimer Gewerbegebiet Nord II. Der Bezug des Neubaus ist für Juni 2018 geplant.

Außerdem sind ein Betriebsrestaurant und weitere Arbeitsflächen in Rülzheim Nord III geplant. Im Zuge von Digitalisierung und Vernetzung, automatisiertem Fahren und Elektromobilität verzeichnet ITK eine starke Kundennachfrage nach entsprechender Software- und Systementwicklung.

Zur Person

Der neue Geschäftsführer Gohlicke wurde am 19. Januar 1972 in Strausberg geboren. Nach erfolgreichem Studienabschluss der Elektrotechnik an der Fachhochschule der Deutschen Telekom in Berlin und ersten beruflichen Schritten bei Alcatel SEL in Stuttgart, startete er 2003 seine Karriere bei Bosch als Projektleiter im Bereich Software-Entwicklung.

Es folgten weitere Stationen in verschiedensten Leitungspositionen im In- und Ausland. „Letztes Jahr habe ich die Verantwortung für die Integration der ITK Engineering GmbH in den Technologiekonzern Bosch übernommen. Dabei konnte ich meine gesammelten Erfahrungen und mein Wissen aus der jahrelangen Arbeit für Bosch einbringen.

Hochtechnologie bei ITK

Unter dem Dach von Bosch werden bei ITK  Technologien aus der Automobilindustrie, Bahn-, Gebäude- und Medizintechnik, Luft- und Raumfahrt, Robotik und Motorsport weiterentwickelt.

Während des Integrationsprozesses führte Bernhard Bihr, Geschäftsführer der Bosch Engineering GmbH, interimsweise gemeinsam mit Michael Englert die Geschäfte von ITK Engineering. Zum 1. Januar 2018 hat Bihr die Geschäftsführung von ITK an Bernd Gohlicke übergeben. Die ITK Engineering GmbH bleibt als Marke mit eigenständiger Rechtseinheit bestehen.

Alle Weichen auf Wachstum gestellt

Die Mitarbeiterzahl der international tätigen ITK Engineering GmbH mit zehn Niederlassungen in Deutschland sowie Auslandsgesellschaften in Österreich, Spanien, Japan und den USA, steigt kontinuierlich und liegt zurzeit bei 1.100.

„Die Nachfrage nach unseren Leistungen im Bereich Software- und Systementwicklung, zum Beispiel für intelligent vernetzte Fahrerassistenzsysteme beim hochautomatisierten Fahren oder für die Steuerung moderne Operationsroboter, steigt. Wir stellen deshalb im Schnitt 20 neue Mitarbeiter pro Monat ein“, sagt Michael Englert, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung von ITK Engineering.

Gesucht werden insbesondere Absolventen und „Young Professionals“ von Hochschulen und Universitäten aus den Fachrichtungen Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Physik und Mathematik.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by