Dienstag, 11. Dezember 2018

Rheinzabern: Stromtankstelle in Betrieb genommen – Zum Start gibt es ein „Strom-Bonbon“

9. Oktober 2018 | 1 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Elektromeister Volker Betzer, Dipl-Ing Thomas Fetzer und Ortsbürgermeister Gerhard Beil beim ersten Betanken eines Autos mit „Rheinzaberner Strom“.
Fotos: Beil

Rheinzabern – Ab sofort können Autofahrer auch im Römerdorf elektrischen „Saft“ tanken. Im Rathaushof wurde eine E-Tankstelle für zwei Steckdosen mit 22 kW Ladeleistung installiert.

Der Bau der Ladesäule wurde aus dem Programm des Bundes zur Errichtung öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit rund 4.000 Euro gefördert.

Bis zum 15. Oktober 2018 kann die Ladesäule noch kostenfrei genutzt werden. Bis Jahresende kann mit der Kundenkarte der Gemeindewerke Rheinzabern kostenfrei Strom geladen werden, ab 1. Januar 2019 dann zu preisgünstigen Konditionen.

Mit der Kundenkarte der Gemeindewerke können auch die Stromladesäulen im Verbundsystem der Stadtwerke in Annweiler, Bad Bergzabern, Landau und der Gemeindewerke Herxheim genutzt werden. Daneben gibt es an der Ladesäule auch ein Onlinebezahlsystem.

Kundenkarten können auf der Homepage der Gemeindewerke Rheinzabern auf beantragt oder vor Ort im Rathaus bestellt werden.

Übrigens: Leicht lässt sich das „Strom Tanken“ mit einem Museumsbesuch, einer Besorgung im Ort oder dem Besuch einer Gaststätte bzw. einer kulturellen Veranstaltung verbinden. (gb) 

Mitarbeiterin Pia Meier testet die KundenkarteP

 

P und die beiden „Stromer“ sind natürlich neugierig, was im Innern der Ladesäule passiert.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Rheinzabern: Stromtankstelle in Betrieb genommen – Zum Start gibt es ein „Strom-Bonbon“"

  1. Oliver P. sagt:

    Und wieder mal eine Schneckenladesäule P
    Wirkt ja toll wenn eine Gemeinde das vor das Rathaus stellt und dann mit den noch möglichst gemeindeeigenen E-Fahrzeugen dauerbelegt.
    Den Reisenden bringt diese Säule nicht mehr wie den Funken Hoffnung nicht gänzlich liegen zu bleiben.
    Viele E-Fahrzeuge sind nur über CCS wirklich schnell zu laden. Da wäre ein Stop von 10 bis 20 Minuten schon sehr ertragreich, aber so ist das vergleichbar als wenn man mit dem Dubbeglas an die Tankstell rennt wenns Auto leer isP.na dann Prost.
    NebenbeiP..Jockgrim und Kandel haben das wohl mit ihren CCS Ladesäulen verstandenP. hoffentlich ist dann dort auch richtig beschildert ( P nur E-KFZ während dem Ladevorgang, max. 1h) und man kann vor allem mit gängigen Karten.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by