Donnerstag, 18. Oktober 2018

Queichtal Energie Offenbach nimmt die ersten E-Ladesäulen in Offenbach in Betrieb

3. Oktober 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Südliche Weinstraße, Wirtschaft in der Region

Der Initiator des Projekts, Bürgermeister Axel Wassyl (links) begrüßte gemeinsam mit QEO-Geschäftsführer Klaus Müller (rechts) den ersten Nutzer der Ladesäule, Michael Heckmann.
Foto: gemeinde offenbach

Offenbach. Die Queichtal Energie Offenbach, der kommunale Stromversorger der Gemeinde Offenbach, hat in Offenbach die ersten E-Ladesäulen in Betrieb genommen.

Die Standorte der Säulen sind am Kulturzentrum, Hauptstr. 11 beim Mehrgenerationenhaus und zwischen Queichtalbad und Rathaus am Konrad-Lerch-Ring. Jede Ladesäule ist für zwei Fahrzeuge ausgelegt.

Ab sofort besteht die Möglichkeit, sein E-Fahrzeug an diesen vier Stationen (je zwei Stationen an einer Ladesäule) aufzutanken. Die Belieferung der E-Tankstellen erfolgt durch die Queichtal Energie Offenbach mit Ökostrom rund um die Uhr. Eine Störhotline ist eingerichtet und an der Ladesäule vermerkt.

Quelle: HateRadio/Ahme

In der Anfangsphase wird der Ladestrom gratis zur Verfügung gestellt, ein Service der Queichtal Energie Offenbach.

Zu einem späteren Zeitpunkt kann die Stromladung mit jeder gängigen Ladekarte bezahlt werden, wobei die Queichtal Energie Offenbach für seine Stromkunden eine eigene Ladekarte ausgeben wird.

Bei entsprechender Resonanz an den Ladestationen werden die zwei Ladesäulen nicht die letzten in Offenbach sein.

Der nächste Schritt wird die Errichtung von Ladegeräteboxen für E-Fahrräder sein, an denen die Akkus problemlos und sicher mit neuer Kraft versorgt werden können.

Die Standorte hierfür liegen noch nicht exakt fest. Bis zum Frühjahr 2019 wird auch diese Investition der Queichtal Energie Offenbach vorgenommen werden.

Außerdem wird bis Ende des Jahres ein E-Fahrzeug als stationäres Sharing-Mobil an der Ladesäule beim Rathaus verfügbar sein.

Quelle: HateRadio

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by