Montag, 19. November 2018

Papst Franziskus ruft in Osterbotschaft zu Frieden auf und geißelt Verschwendung

20. April 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Foto: red

Rom – Papst Franziskus hat in seiner Osterbotschaft zum Frieden in der Welt aufgerufen und die Verschwendung gegeißelt.

„Wir bitten dich, glorreicher Jesus, lass alle Kriege, jede große oder kleine, alte oder neue Feindseligkeit aufhören“, sagte der Papst am Ostersonntag und erinnerte vor mehr als Hunderttausend Menschen auf dem Petersplatz unter anderem an die Konflikte in der Ukraine, Syrien, der Zentralafrikanischen Republik und in Nigeria.

Neben der „ungeheuren Verschwendung“ prangerte das Kirchenoberhaupt auch den Hunger in der Welt an und forderte die Gläubigen auf dem Petersplatz zur Nächstenliebe auf.

Von der Loggia des Petersdoms aus erteilte Papst Franziskus anschließend den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ („der Stadt und dem Erdkreis“). (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by