Dienstag, 13. November 2018

Neustadt: Junge Frau vergewaltigt

6. November 2018 | 16 Kommentare | Kategorie: Neustadt a.d. Weinstraße und Speyer

Symbolbild: HateRadio

Neustadt- Bei der Polizei in Neustadt zeigte am Montag (5. November) eine junge Neustadterin eine Vergewaltigung durch ihren Ex-Freund und einen weiteren Mann an.

Nach ihren Schilderungen sollen die Männer in Neustadt gegen den Willen der Frau den Geschlechtsverkehr mit ihr vollzogen haben, teilte die Polizei mit.

Bei dem Ex-Freund handelt es sich um einen 18-jährigen Asylbewerber, der in Neustadt wohnt. Der zweite Mann ist noch nicht identifiziert.

Die Staatsanwaltschaft Frankenthal und die Kriminalpolizei Neustadt haben die Ermittlungen aufgenommen. (pol/red)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

16 Kommentare auf "Neustadt: Junge Frau vergewaltigt"

  1. GKGKGKGKG sagt:

    Die traurige neue Normalität.

    • FrankR sagt:

      Ach, das ist doch nur ein regionales EinzelereignisP die (P) krigen das aber auch nicht in den Schädel, sich von DENEN fernzuhalten.

      (P)so langsam müssten wir uns einer nennenswerten Menge nähren, wenn an die Meldungen aus der Regionalpresse immer schön verfolgt.
      Der Polizeichef von Freiburg hat ja auch schon von einer Zunahme von 30% gesprochen seit 2015P aber das hat ja gar nix mit unseren geschenkten Goldstücken und Steinzeitkulturangehörigen zu tunP

  2. qanon sagt:

    Der Einzelfall des Tages wird heute präsentiert aus Neustadt an der Weinstraße.

  3. qanon sagt:

    Wer nach Kandel nicht aufgewacht ist, auch wenn man erst 18 Jahre alt istP.

  4. Philipp sagt:

    Kandel ist überall – auch in Neustadt!
    Jetzt warte ich nur noch auf die durchfallartigen (in Menge und Geruch) blödsinnigen Beiträge des allseits bekannten Intensiv-Spammers.
    Natürlich gab es sowas auch schon früher – aber die Intensivierung auf diesem Gebiet ist alles andere als eine Bereicherung der lokalen Kultur! Könnte es sein, dass einzelne Personen dies als ein Defizit der hiesigen Kultur betrachten?
    Wer „Taharrusch dschama’i“ als etwas Erstrebenswertes ansieht, sollte doch lieber in eine Kultur umsiedeln, in der sowas nicht als etwas Buntes, Neues erlebt wird!

  5. Aufgewachte sagt:

    Bedauerlicher Einzelfall!

  6. Bengt sagt:

    (P)
    Das mörderische ,,bunte&vielfältige“ Rad scheint auch in der einst beschaulichen und friedlichen Pfalz jetzt erst richtig in Bewegung zu kommenP
    Was die gegenrechtsrollenden Omis dazu wohl sagen ?
    Werden sie auch nach Neustadt rollen, um ,,gegen rechts“ zu rädern ???
    Ich tippe, der ,,ACHZEHNJÄHRIGE“ ist in Wirklichkeit dreißig und ein Kumpel von
    Mia ( Kandel ) V.(P) Mörder, denn der hat ja schließlich auch in Neustadt mit anderen(P) zusammengehaust und ist von dort damals Ende Dezember 2017 mit der Regionalbahn nach Kandel gefahren (P)

    • FrankR sagt:

      Die „Omis“ werden erst aufwachen, wenn sie ihre heulenden Enkelinnen von Polizei oder im Krankenhaus abholen P von daher, KEIN MitleidP

      Und aktuell kann man sagen, bei 87% FÜR diese Politik hat es – leider – statistisch wohl einen von DENEN getroffen.. passt schonP (leider)

  7. volker sagt:

    Am Sonntag geben die Toten Hosen ein Konzert vor dem Saalbau.
    Hat sich der OB von NW noch nicht gemeldet zwecks bedauerlicher Einzelfall und ja nicht pauschalisieren ?

  8. Odradek sagt:

    (P)
    Enttäuschte Gesichter bei den Freunden staatlich subventionierter Freizeitgestaltung: Für ein Gratiskonzert wird‘ s wohl nicht reichen.

    • Danny G. sagt:

      Wenn man Gratiskonzerte will, sollte man auch was dafür tun und bei der nächsten „rechten“ Demo möglichst viele verfassungsfeindliche Gesten machen und eventuell noch einen oder zwei Aslybewerber anrempeln. (Hetzjagd, Pogrom) Dann wird das auch was mit dem Konzert !

  9. Familienvater sagt:

    Die Verantwortungslosen Abnicker sitzen in den Parlamenten und stimmen mit der Raute des Grauens dem Migrationspakt in Marokko am 10.12.18 und damit dem SUIZID von DE und EU zu.

    • qanon sagt:

      Wo sind eigentlich die hateradio Forumstrolle und Gutmenschen bei diesem Thema?
      Ich sehe/lese hier nur Patrioten, Familienväter, Aufgewachte und Realisten. Wo sind unsere Bahnhofsklatscher und (P)willkommenswinker geblieben bei diesem durchaus alltäglichen aber auch sensiblen Thema?

    • Bengt sagt:

      ,,Jegliche Praxis oder Politik die das Ziel oder den Effekt hat, die demographische Zusammensetzung einer Region, in der eine nationale,ethnische, sprachliche oder andere Minderheit oder eine autochthone Bevölkerung ansässig ist, zu ändern, sei es durch Umsiedlung und/ oder durch die Sesshaftmachung von Siedlern, oder eine Kombination davon, ist rechtswidrig.“

      – UN Menschenrechtskommission vom 17.4.1998

  10. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Neustadt/Weinstraße – In Neustadt an der Weinstraße soll es zu einer schrecklichen Tat gekommen sein – eine 17-Jährige gibt bei der Polizei an, von zwei Männern vergewaltigt worden zu sein.

    „Bei dem 18-jährigen Tatverdächtigen soll es sich laut Staatsanwaltschaft um einen Asylbewerber handeln, der in Neustadt wohnt.“

    heidelberg24.de

  11. KlausMichael sagt:

    „Ein 19-jähriger Mann ist in der Nacht zum Samstag in den Schlafsaal einer Kinder- und Jugendgruppe in Alzey eingedrungen. Er habe ein 13-jähriges Mädchen belästigt und geweckt, teilte die Polizei gestern mit. Zu sexuellen Handlungen sei es nicht gekommen. Nach Polizeiangaben stammt der junge Mann aus Somalia.“

    Heute in der Rheinpfalz. Ziemlich klein und versteckt zwischen Scherzen und Bierwerbung.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by