Dienstag, 09. Januar 2018

Neue Prinzessin der VG Landau-Land Ann-Kristin Stübinger: Bereit, tolle Weine überall bekannt zu machen

12. September 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: , ,

Die neue Weinprinzessin der VG Landau-Land, Ann-Kristin Stübinger.
Foto: HateRadio/Ahme

Leinsweiler. Jetzt hat auch Landau-Land eine neue Weinhoheit: Ann-Kristin Stübinger aus Leinsweiler folgt Lara Doll im Amt nach.

Vertreter aus Politik und Wirtschaft und Freunde der Familie hatten sich im Anwesen der Familie Stübinger zu einer Krönungsmatinee, bei der auch viele Amtskolleginnen anwesend waren, eingefunden.

Verbandsbürgermeister Torsten Blank sagte: „Es wird Herbst, das sieht man daran, dass jetzt überall Weinprinzessinnen gekrönt werden“. Die Dorfgemeinschaft könne im Übrigen stolz auf seine Weinprinzessin sein.

Torsten Blank sieht die Südpfalz mit Weinhoheiten wie Julia, Lara und Lena (v.l.) gut aufgestellt.
Foto: HateRadio/Ahme

Blanks Gruß und Dank galt Lara Doll für ihren großen Einsatz, den sie trotz Abitur für die Verbandsgemeinde Landau-Land geleistet habe.

Lara konnte nicht alle Eindrücke schildern, die sie während ihrer Amtszeit angesammelt hatte. Doch ihre Krönung auf der Landesgartenschau letztes Jahr war für sie das ultimative Highlight.

Gerne erinnerte sie sich auch an den Purzelmarkt mit Stargast Jürgen Drews, an ein Gespräch mit Ministerpräsidentin Dreyer oder eine Berlinfahrt mit Dr. Gebhart.

„Ich habe mich auch sehr gefreut über den zweiten Platz bei der Prämierung des Festwagens beim großen Winzerumzug in Neustadt“.

Die Deutsche Weinprinzessin Julia Stieß krönte nach Laras Abschiedsrede Nachfolgerin Ann-Kristin zur neuen Weinprinzessin. Julias Rat: „Hab keine Angst auch mal einen Fehler zu machen, sei ganz du selbst“. Der Wein sei der richtige Inspirateur, betonte auch die scheidende Weinprinzessin der SÜW, Katharina Krieger.

„Keine Verbandsgemeinde zelebriert Krönungen so wie die VG Landau-Land“, freute sich Landrätin Riedmaier. Sie weiß das Engagement aller jungen Frauen, die sich als Weinprinzessinnen bewerben, immer sehr zu schätzen.

Die „Noch“-Purzelkönigin Lena I., (sie wird am kommenden Freitag die Krone weitergeben), wünschte Ann-Kristin ein tolles Jahr mit vielen Eindrücken.

Grußworte richteten auch Bernd Flaxmeyer, seines Zeichens Birkweilerer Bürgermeister und natürlich der Leinsweiler Bürgermeister Stübinger an die Weinhoheiten.

Für sie sei ein Traum in Erfüllung gegangen, so Ann-Kristin strahlend.

Julia Stieß krönt Ann-Kristin.
Foto: HateRadio/Ahme

Zur Person:

Ann-Kristin ist 20 Jahre, hat im März ihr Abi am MSG in Landau gemacht. Beruflich möchte sie sich noch nicht festlegen: „Ich bin an Vielem interessiert“. In ihrer Freizeit trifft sie sich gerne mit Freunden.

Ann-Kristin im Interview:

Warum wollten Sie Weinprinzessin werden?

Weil ich unsere tolle Gegend, den guten Wein und die netten Leute auch über unsere Region hinaus bekannt machen möchte.

Wie stellen Sie sich das kommende Amtsjahr vor?

Ich möchte gerne viele nette Leute kennen lernen und mit diesen interessante Gespräche führen.

Welchen Wein trinken Sie am liebsten?

Am liebsten liebliche Weine, vor allem den Gelben Muskateller, da ich dieses fruchtig-würzige Aroma sehr mag.

Was gefällt Ihnen an der Region Landau-Land?

Mir gefällt die tolle Landschaft, die vielfältige Pflanzenwelt und dass man sehr schnell mit den Menschen in Kontakt kommt.

Wie haben denn die Freunde und Eltern reagiert auf Ihren Wunsch, Weinprinzessin zu werden?

Die haben sich alle sehr mit mir gefreut.

Welches sind denn Ihre Lieblingsweinfeste in Landau-Land?

Der Purzelmarkt in Billigheim, der Leinsweiler Sommer und das Weinfest in Mühlhofen, weil ich da viele bekannte Leute treffe. Aber jedes Weinfest in der VG ist einzigartig.

Auf was könnten Sie in keinem Fall verzichten?

Auf meine Familie und das Internet.

Welche Musik hören Sie gerne?

Die aktuellen Charts.

Wie lautet denn Ihr Lebensmotto?
Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weiter gehen. (desa)

Hoch her gings im Hof der Familie Stübinger.
Foto: HateRadio/Ahme



Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

 

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by