Dienstag, 11. Dezember 2018

Neue Landauer Weinprinzessin: Alicia wird am Federweißenfest gekrönt

10. Oktober 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Leute-Regional, Regional

Alicia (Mitte) wird neue Landauer Weinprinzessin. „Sie wird ihre Sache gut machen“ sagen Vorgängerin Jana und OB Hirsch.
Foto: HateRadio/Ahme

Landau. Die zukünftige Landauer Weinprinzessin heißt Alicia Rummel. OB Thomas Hirsch stellte die neue Weinhoheit bei einem Pressegespräch vor. Gleichzeitig bedankte er sich auch bei Jana Altschuh, der noch amtierenden Landauer Weinprinzessin.

In den letzten Jahren sei das Pendel, was die Prinzessinnen beträfe, immer zwischen Nußdorf und Wollmesheim hin und her gegangen, sagte der Stadtchef schmunzelnd und forderte alle anderen Stadtteile auf: „Strengt euch an!“

„Man gewinnt in diesem Amt Selbstbewusstsein und trägt Verantwortung“, weiß Hirsch. Überhaupt sei das Amt der Weinprinzessin eine tolle Erfindung und stelle eine charmante Art der Weinwerbung dar, so Hirsch.

80 Termine habe sie in ihrer Amtszeit gehabt, freut sich Jana: „Manchmal drei an einem Tag“. Maifest, Kerweeröffnungen, Aufenthalte in Landau an der Isar und in Berlin: „Highlights waren aber alle 365 Tage, die ich als Weinprinzessin unterwegs sein durfte“.

Sie will sich zunächst ganz auf ihr Studium der Internationalen Weinwirtschaft konzentrieren. Und weitere Pläne bezüglich Pfälzische Weinkönigin? Darauf antwortet sie ganz im Sinne des „Pink Panthers“: „Ich komm wieder, keine Frage“.

Ihre Nachfolgerin Alicia aus Nußdorf, (nicht mit der ehemaligen Weinprinzessin Rosa Rummel verwandt), ist 21 Jahre alt und stammt aus dem Weingut Jürgen Rummel.

Von 2013 bis 2016 besuchte sie die BBS Landau (Berufliches Gymnasium: Gesundheit und Soziales). Alicia hat eine Rettungssanitäterausbildung beim DRK gemacht, bis 2018 war sie Rettungssanitäterin beim Rettungsdienst Landau und macht seit April 2018 eine Ausbildung zur Gesundheits-und Kinderkrankenpflegerin in Speyer.

Alicia ist aktiv in der prot. Kinderkirche Nußdorf, Schriftführerin in der Nußdorfer Landjugend und betreut zwei Kinder mit Behinderung. „Meine Hobbys sind lesen, tanzen und Freunde treffen“, verrät sie im Pressegespräch.

Angesprochen wurde sie vom Nußdorfer Ortsvorsteher auf das Prinzessinenamt. „Ich hab mirs ein paar Tage überlegt und mit Rosa und Jana telefoniert. Dann hab ich mir gesagt, wenn nicht jetzt, dann nie“.

„Landau ist schön, hat eine attraktive Innenstadt und nette Geschäfte“, schwärmt Alicia von der Stadt, die sie 2018/2019 repräsentieren wird. Gekrönt wird sie am Donnerstagabend, 18. Oktober beim Federweißenfest der Stadt. (desa)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by