Montag, 08. Januar 2018

Mord in Speyer – Ehefrau gesteht Tötung der Nebenbuhlerin

19. Februar 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: ,

 

Foto: dts Nachrichtenagentur

Speyer – Wie bereits berichtet,  hatte am Morgen des 18. Februar ein 49-jähriger Mann seine 50-jährige Lebensgefährtin tot in der gemeinsamen Wohnung in Speyer gefunden. Der Leichnam der Frau wies zahlreiche  Messerstiche auf.

Bei den durchgeführten Ermittlungen ergaben sich Verdachtsmomente gegen die 52-jährige Ehefrau des 49-Jährigen, der sich gegen Ende des  letzten Jahres von ihr getrennt hatte. Diese wurde unter dringendem Tatverdacht festgenommen.

In ihrer Vernehmung räumte sie gegenüber der Mordkommission ein, die Lebensgefährtin ihres Mannes in den frühen Abendstunden des 17. Februar zur Aussprache aufgesucht zu haben. Im Verlauf eines sich anschließenden Streits habe sie die Frau erstochen.

Der Leichnam der Toten wurde im Institut für Rechtsmedizin in Mainz obduziert. Dem vorläufigen Obduktionsergebnis zufolge verstarb die Frau infolge der ihr beigebrachten Messerstiche.

Bei ihrer inzwischen erfolgten Vorführung beim Haftrichter machte die 52-jährige Ehefrau von ihrem Schweigerecht Gebrauch. Der Haftrichter erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal Haftbefehl wegen Totschlags.

Weitere Ermittlungen dauern an.

(Polizeipräsidium Rheinpfalz/Staatsanwaltschaft Frankenthal)



Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

 

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

learn more

www.generico-pro.com

www.botoxclub.com.ua
Directory powered by