Donnerstag, 15. November 2018

Mehr Asylentscheidungen in Deutschland als im Rest der EU zusammen

14. Juli 2017 | 1 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – In Deutschland ist im ersten Halbjahr des laufenden Jahres über mehr Asylverfahren entschieden worden, als in den übrigen 27 EU-Staaten zusammengenommen.

Das berichtet die „Welt“. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) traf im ersten Halbjahr 408.147 Entscheidungen. Nach einer Auswertung der Zeitung von Daten der Europäischen Statistikbehörde Eurostat haben alle anderen EU-Staaten im gesamten vergangenen Jahr über 475.320 Anträge entschieden.

In den ersten drei Monaten dieses Jahres entschieden alle EU-Staaten abzüglich Deutschland über 104.755 Verfahren. Die entsprechenden Angaben für das erste Halbjahr 2017 werden voraussichtlich im Herbst vorliegen.

Die Zahlen der Asylentscheidungen haben laut „Welt“ eine höhere Aussagekraft für den dauerhaften Verbleib der Migranten als die Asylantragszahlen.

So wurden etwa in Ungarn in den vergangenen beiden Jahren laut den Eurostat-Daten .000 Asylanträge gestellt, deutlich mehr als in Frankreich und etwa genauso viele wie in Italien. Im selben Zeitraum wurde in Ungarn aber nur über 8.525 Anträge entschieden, weil die meisten Migranten weiterreisten. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Ein Kommentar auf "Mehr Asylentscheidungen in Deutschland als im Rest der EU zusammen"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    Zur Erinnerung: Aus Unrecht kann kein Recht erwachsen!

    Die pauschale Bezeichnung aller Invasoren als Flüchtlinge ist bereits eine unzulässige Manipulation unsere Politiker und Massenmedien, denn ein Großteil dieser Menschen flüchtet NICHT vor politischer- bzw. religiöser Verfolgung oder direkter Kriegsbetroffenheit, sondern aus wirtschaftlichen Gründen zu uns, diese Personen sind rechtlich keine Flüchtlinge! Der Verstoß gegen die Registrierungspflicht von Flüchtlingen, durch unsere südeuropäischen EU- Mitgliedsstaaten, schützt diese Staaten rechtlich vor Rückführung der Flüchtlinge nicht. Denn aus tausendfachem Unrecht kann kein Rechtsanspruch zum Schutz der Täter und illegalen Invasoren erwachsen! Recht und Gesetz verpflichtet Deutschland, die Flüchtlinge, die durch sichere Drittstaaten zu uns kamen an der deutschen Grenze abzuweisen und bereits eingereiste sofort auszuweisen! Die aktuellen Massenintegrationsvorhaben der Bundesregierung und speziell von SPD- regierten Bundesländern haben keine rechtliche Grundlage und müssen gestoppt werden! Echte Asylberechtigte könnten gerade dann optimal versorgt und integriert werden.
    Über eineinhalb Jahre alt und leider noch immer aktuell!!!

    von Gerhard Samuel Philipzik

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

medicaments-24.com

ディテール

https://medicaments-24.net
Directory powered by