Montag, 16. April 2018

Matinee im Kreishaus am 18. März: Verleihung Bürgerpreis und Vernissage von Eva Haussner

10. März 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Bad Dürkheim

Kreisverwaltung Bad Dürkheim.
Foto: kv-düw

Bad Dürkheim. Die Stiftung des Landkreises Bad Dürkheim für Kultur, Soziales, Umwelt, Bildung, Unterricht und Erziehung verleiht jährlich den Bürgerpreis für ehrenamtliches Engagement.

Damit würdigt und fördert sie das freiwillige ehrenamtliche Engagement sowohl von Bürgern als auch von Vereinen, Schulen, Institutionen und Projekten.

Die diesjährigen Preisträger stehen schon fest, die Verleihung findet als Matinee mit begleitender Vernissage statt: Am Sonntag, 18. März um 11 Uhr im Foyer des Kreishauses in Bad Dürkheim. Für Musik sorgt an diesem Vormittag „s‘Blech“. Interessierte Bürger sind herzlich willkommen.

„Wer sich in besonderem Maße aktiv einbringt, leistet einen wichtigen Beitrag zum respektvollen Miteinander und trägt zur hohen Lebensqualität im Landkreis bei. Diesen nachhaltigen ehrenamtlichen Einsatz möchte die Stiftung unterstützen“, so der Stiftungsvorstand.

Dieser besteht aus dem Kreisvorstand je einem Mitglied der im Kreistag vertretenen Fraktionen und entscheidet über die Preisträger des Bürgerpreises.

Der Preis ist mit einem Gesamtwert von 6.000 Euro dotiert.
„Wir verleihen den Bürgerpreis seit 2008 und konnten damit schon viele wichtige Projekte und Initiativen unterstützen. Wir freuen uns, damit einen Beitrag leisten zu können, um das bürgerschaftliche Engagement zu fördern, das für unsere Gesellschaft so wichtig ist“, sagt Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld.

In diesem Jahr gingen wieder viele Bewerbungen mit interessanten Projekten ein. „Alle Projekte, Vereine, Arbeiten, die vorgeschlagen wurden, verdienen unseren höchsten Respekt und unsere Achtung. Der Stiftungsvorstand würdigt ausdrücklich die vielfältigen Aktivitäten der Vereine, aber auch der vorgeschlagenen Einzelpersonen, die sich besonders um das Ehrenamt verdient machen.

Die Vielfalt und die Kreativität in unserem Landkreis sind bemerkenswert. Leider können immer nur drei den Bürgerpreis bekommen, aber ich denke, wir haben im Stiftungsvorstand eine sehr gute Wahl getroffen. Wir haben uns für Vorschläge aus unterschiedlichen Bereichen entschieden“, sagt Landrat Ihlenfeld. Die Gewinner werden bei der Verleihung öffentlich bekannt gegeben.

Druckgrafiken von Eva Haussner

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, erfolgt auch in diesem Jahr die Verleihung des Bürgerpreises im Rahmen einer Matinee mit Vernissage.

Die Künstlerin Eva Haussner aus Bad Dürkheim ist bekannt für ihre facettenreichen Druckgrafiken, die sie mithilfe verschiedener Techniken herstellt. Sie präsentiert in einer Ausstellung eine Auswahl ihrer Drucke der vergangenen Jahre. Die Bilder sind nach der Bürgerpreisverleihung noch bis 30. April im Foyer der Kreisverwaltung zu sehen.

Seit über 20 Jahren engagiert sich Eva Haussner in der Offenen Kreativ-Werkstatt in Bad Dürkheim.

„Durch Zufall habe ich dort nach meiner Pensionierung einen Kurs mitgemacht und fand das sehr schön“, erinnert sich die ehemalige Lehrerin. Ebenso zufällig hat sie dann die Druckgrafiken für sich entdeckt: bei einem Galeriebesuch auf Sylt.

Nach erfolgreichen Erfahrungen mit der Technik – und einer schnell wachsenden Begeisterung – war für sie klar, dass sie selbst Kurse in der Offenen Kreativ-Werkstatt geben möchte. Dabei verlangt sie kein Honorar, die Einnahmen kommen komplett der Einrichtung zugute. „Ich habe mir damit einen Jugendwunsch erfüllt.

Nach dem Abi wollte ich zuerst Kunst studieren, aber dann habe ich mich für etwas ‚Vernünftiges‘ entschieden.“ In Frankenthal unterrichtete die Würzburgerin, die der Liebe wegen in die Pfalz kam, bis 1993 Englisch und Sozialkunde. „Die Kunst kam erst nach der Pension wieder in mein Leben.“

Ihre Arbeit für die Offene Kreativ-Werkstatt bereichere sie, die Zusammenarbeit mit den Menschen mache ihr viel Freude, sagt Haussner. Die Kunst des Druckens beschreibt sie als anstrengend, „aber sehr, sehr spannend“.

Sie liebe den Überraschungseffekt: „Je nach Technik arbeite ich mit mehreren Platten. Das Ergebnis auf Papier sieht man erst am Ende.“ Diese Spannung erleben auch ihre Kursteilnehmer, die häufig wiederkommen. Radierung, Holzschnitt, Kartondruck, Aludruck, Siebdruck und mehr – die 86-jährige Eva Haussner hat schon Vieles ausprobiert und in ihren Kursen vermittelt.

„Eine Vorliebe habe ich gar nicht. Vielleicht gibt es für mich innerhalb der Techniken Lieblinge. Bei der Radierung liebe ich den Hoch-Tief-Druck. Überhaupt bietet das Radieren die meisten Variationen. Es ist aber auch die schmutzigste Technik.“

Neben ihrem Engagement für die Offene Kreativ-Werkstatt hilft Eva Haussner im Krempelstübchen und der Kleiderstube der protestantischen Kirche Bad Dürkheim.

Den Erlös ihrer Bilder, die sie im Kreishaus ausstellt, möchte sie der Offenen Kreativ-Werkstatt spenden.

„Wir freuen uns, dass wir Eva Haussner als Künstlerin für die Bürgerpreisverleihung gewinnen konnten.

Im Sinne unserer Kreisstiftung engagiert sie sich seit vielen Jahren für die künstlerische Weiterbildung und ist eine geschätzte Dozentin bei der Offenen Kreativ-Werkstatt.

Sie ist aber nicht nur eine engagierte Lehrerin, sondern selbst eine hervorragende Künstlerin. Schön, dass sie unsere Matinee zum Bürgerpreis bereichert“, sagt Landrat Ihlenfeld.

Info:
Am Bürgerpreis kann jeder teilnehmen, der sich passend zu den Themen der Stiftung nachhaltig, freiwillig und unentgeltlich sozial engagiert. Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und Institutionen können sich selbst bewerben oder von Dritten vorgeschlagen werden.

Im Herbst 2018 wird für die nächste Runde aufgerufen. Die Stiftung fördert auch während des Jahres kontinuierlich ehrenamtliche Projekte. Bewerbungen können formlos an die Stiftung gerichtet werden.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

https://viagraon.com

Виагра 200 мг

https://biceps-ua.com
Directory powered by