Donnerstag, 15. November 2018

Manege frei für den Landauer Weihnachtscircus ab 21. Dezember

12. Dezember 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Regional

Freuen sich auf ihren Auftritt in Landau: die Brophy Family.
Foto: veranstalter

Landau. Winterliche Kälte hat sich zwischenzeitlich eingestellt und auch erster Schnee sorgte am zweiten Advent für jahreszeitlich passende Stimmung.

Nun ist auch der Landauer Weihnachtscircus nicht mehr fern. Auf dem Messegelände wird seit Anfang Dezember eifrig gewerkelt, damit das große Circuszelt steht und am Ende alles schön weihnachtlich dekoriert ist. „Weihnachtsträume“ heißt das sechzehnte Circus-Winterfestival von Produzent Jakel Bossert.

Und ein schöner Traum für Groß und Klein soll es wieder werden. Hat der Landauer Weihnachtscircus doch seinen festen Platz im Reigen weihnachtlicher Veranstaltungen in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Wie der Nikolaus im Gabensack so hat auch der Weihnachtscircus wieder viele Überraschungen für seine Besucher parat. So kann man sich auf zwei charmanten alpenländischen Damen namens „Heidi“ und „Milka“ freuen. Die beiden werden für viel Spaß und Stimmung sorgen.

Sie sind natürlich nur einer der vielen Höhepunkte im diesjährigen Programm. Spektakuläre Luftnummern, unter anderem erstmals ein sogenanntes „Todesrad“, beeindruckende Kraftakrobatik, verträumte Seifenblasen-Poesie, riskante Schwerterbalancen, eine sensationelle Lasso- und Peitschen-Show, ein fliegender Hund, Kamele, Pferde und natürlich die „Landauer Weihnachtsponys“ vervollständigen zusammen mit dem russischen Star-Clown Gagik Avetisyan die aktuelle Circusshow.

Juniorchefin Ann-Kathrin Bossert mit ihren Weihnachtsponys.
Foto: veranstalter

Getreu dem Motto „vom Guten das Besondere“ lädt der Landauer Weihnachtscircus seine kleinen und großen Besucher zu einem großen internationalen Circus-Winterfestival ein.

Spitzenartisten aus aller Welt sind für zweieinhalb Wochen zu Gast und lassen die Circussterne über Landau hell erstrahlen. Freuen Sie sich auf zweieinhalb Stunden Spitzenunterhaltung in der Manege, auf der Bühne und in der Luft bei dieser wiederum individuell für Landau zusammengestellten Circus-Gala.

Premiere des diesjährigen Programms ist am Donnerstag, 21. Dezember, im Grand Chapiteau auf dem Messegelände in Landau/Pfalz. Gespielt wird bis zum Sonntag, 7. Januar 2018. Vorstellungen sind täglich um 15 und 19 Uhr, außer an Heiligabend und Neujahr.

An den beiden Samstagen, . und 30. Dezember, lädt der Landauer Weihnachtscircus jeweils von 10 bis 13 Uhr bei einem „Tag der offenen Tür“ zu einem Blick hinter die Kulissen mit Führungen, Dressurproben und Kinderunterhaltung ein.

Maria Bizzarro zeigt waghalsige Luftakrobatik.
Foto: veranstalter

Der Eintritt dazu ist frei. Darüber hinaus gibt es zwei Familienvorstellungen zum Sonderpreis von nur 10 Euro auf allen Plätzen außer Loge, und zwar am 21. Dezember zur 15 Uhr Nachmittags-Premiere sowie am 7. Januar um 19 Uhr zum „Time to say Goodbye“-Abschiedsabend. Weitere spezielle Angebote sind der „Circus Schmaus“ in der Königsloge sowie die schon traditionelle Silvesterparty am 31. Dezember im Anschluss an die Abendvorstellung.

Karten gibt es im Vorverkauf bei allen bekannten Vorverkaufsstellen mit Reservix-Service sowie online im Ticketshop auf der Circus-Webseite (www.landauer-weihnachtscircus.de). Seit dem 1. Dezember ist auch die Circus-Kasse auf dem Landauer Messegelände täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Für Auskünfte und telefonische Vorbestellungen steht die Info-Hotline 0174 / 809 80 80 zur Verfügung.

Der HateRadio verlost 5 x 2 Eintrittskarten für die festliche Gala-Premiere am Donnerstag, 21. Dezember um 19 Uhr. Die ersten fünf Leser, die an [email protected] das Stichwort „Weihnachtscircus“ mailen, haben jeweils zwei Karten gewonnen. Bitte pro Person nur einmal teilnehmen!

Die Gewinnernamen werden von uns an den Weihnachtscircus weiter gegeben. Die Gewinner sollen sich mit ihrem Namen und Personalausweis an der Abendkasse melden. Sie erhalten dort ihre Eintrittskarten. (desa/red)

Die Verlosung ist beendet – alle Karten sind vergeben!

Charlie Chaplin oder vielleicht Gagik Avetisyan?
Foto: veranstalter

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by