Samstag, 15. Dezember 2018

Landauer Kunstverein Villa Streccius: Interaktive Wachstumskritik: „FlexiPolis“ von Tobias Zaft

5. Dezember 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kultur, Landau, Veranstaltungstipps

Die Lichtinstallation spiegelt die Ästhetik einer modernen Großstadt wider.
Quelle: NordArt Rendsburg

Landau. Vom 8. Dezember 2018 bis 20. Januar 2019 wird im Kunstverein Villa Streccius in Landau eine interaktive Lichtinstallation von Tobias Zaft gezeigt.

Das Kunstwerk

FlexiPolis ist eine interaktive Lichtinstallation von Tobias Zaft, die seit 2012 fortlaufend weiterentwickelt wurde. Die Arbeit setzt sich aus mehreren Acrylglas-Modulen zu einer rhythmisierten Stadtlandschaft zusammen, die das Lebensgefühl und die Ästhetik moderner Großstädte widerspiegelt.

Die Installation versteht sich als „digitale Spielwiese“ zur Visualisierung urbaner Utopien. Dort, wo Politik und Wirtschaft wie gelähmt in die Zukunft blicken, öffnet sich FlexiPolis spielerisch dem Publikum.

Software für FlexiPolis

Seit 2017 haben Studierende der Fachhochschule Wedel im Studiengang „Smart Technologies“ in enger Kooperation mit dem Künstler eine Software für FlexiPolis entwickelt, die über WLAN eine Interaktion per Smartphone mit den intelligenten Hochhaus-Skulpturen ermöglicht.

Kunst und Technik

FlexiPolis nutzt durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Kunst und Technik eine neue Form der „KI“, die sich mit „künstlerischer Intelligenz“ übersetzen lässt. Damit ist die intellektuelle Aktivität gemeint, die ein Kunstwerk bei den Betrachtern erzeugt.

FlexiPolis erweitert somit die Möglichkeiten digitaler Technologien, um Ideen für die Zukunft zu entwickeln, statt digitale Demenz zu fördern.

Ungebremstes Wachstum ist fragil

Beim Anblick der gläsernen Türme wird in FlexiPolis deutlich, dass ungebremstes Wachstum eine fragile Angelegenheit ist, die zugleich fasziniert.

Wie eine Fata Morgana zieht der Hightech-Moloch die Betrachter durch seine magische Aura magnetisch an und bleibt aus der Nähe betrachtet dennoch unnahbar. Welche Erwartungen knüpfen die Mensch an das Leben in einer modernen Metropole?

Immer mehr Menschen zieht es in die Städte

Die global vernetzte Welt ist ambivalent: denn obwohl die Digitalisierung standortunabhängiges Leben ermöglichen würde, zieht es immer mehr Menschen in die Städte. Formt der Mensch die Stadt, oder formt die Stadt den Menschen? Um diese Fragen zu beantworten, ermöglicht die Lichtinstallation FlexiPolis einen Perspektivwechsel.

Der Künstler

Tobias Zaft, geboren 1981 in Hamburg. Von 2002 bis 2007 Kunststudium an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, von 2007 bis 2009 Kunststudium an der Central Academy of Fine Arts in Peking. Lebt zwischen China und Deutschland.

Weitere Infos:

Die Ausstellung

FlexiPolis ist in der Gruppenausstellung „Habitat. Vom Sich-Einrichten in der Welt“ im Kunstverein Villa Streccius in Landau zu sehen.

Eröffnung: am Freitag, den 07.12.2018 um 20:00 Uhr
Ausstellungsdauer: vom 08.12.2018 bis zum 20.01.2019
Anfahrt: Kunstverein Villa Streccius in Landau e.V. / Südring 20 / 76829 Landau in der Pfalz

Rückblick

FlexiPolis wurde bereits gezeigt in: Peking (FdL Space 2012, NOUS Gallery 2015), Stuttgart (Galerie ABTART 2016), Karlsruhe (art Karlsruhe 2016), Rendsburg (NordArt 17), Hamburg (Galerie Hamburger Kunstprojekt 2017, Levantehaus 2017), Rottweil (Dominikanermuseum 2017), Homburg/Saar (Galerie M Beck 2018), Frankfurt (TaunusTurm/Luminale 2018)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by