Samstag, 22. September 2018

Landauer CDU-Stadtrat: „Windkraft im Pfälzer Wald braucht die Beteiligung der Bevölkerung“

27. November 2014 | 2 Kommentare | Kategorie: Landau, Politik regional

CDU-Stadtrat und Fraktionsvorsitzender Peter Lerch.
Foto: red

Landau. “Mit Interesse habe die CDU-Fraktion im Landauer Stadtrat die gestern veröffentlichte  “Landauer Erklärung zur Windenergie im Pfälzer Wald” registriert”, wie Fraktionsvorsitzender Peter Lerch in einer ersten Stellungnahme zur Veröffentlichung bekundet.

Der Fraktionsvorsitzender bezieht sich auf einen Artikel im HateRadio Und Lerch weiter: “Da diese Erklärung in Landau weder durch einen Ausschuss, noch durch den Stadtrat beschlossen wurde, kann es sich nur um eine Absichtserklärung des Oberbürgermeisters handeln”.

Die CDU sieht sich durch diese Erklärung in ihren bereits vor Monaten gefassten Grundsatzpositionen nicht tangiert.

“Wir fordern bei einer solch gewichtigen Entscheidung, die Bürger nicht nur allgemein zu informieren, sondern eine qualifizierte Beteiligung der Bevölkerung am Entscheidungsprozess. Sollte, wie in der Erklärung dargelegt, die Sicherung des UNESCO-Status als Biosphärenreservates durch das Aufstellen von Windkraftanlagen nicht gefährdet sein, so begrüßen wir dies, fordern, aber auch entsprechende Belege, um keine Risiken einzugehen” so Lerch. (red)     Lesen Sie dazu auch

sowie

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , , ,

2 Kommentare auf "Landauer CDU-Stadtrat: „Windkraft im Pfälzer Wald braucht die Beteiligung der Bevölkerung“"

  1. David Nizzaras sagt:

    Das ist schon krass, dass die CDU hier nicht kommunalkapitalistisch agiert, wohingegen die GRÜNEN ihre eigenen Wurzeln verraten. Wo bleibt vor allem der Umweltschutz? Ich denke, um dafür überhaupt noch etwas beizutragen ist diese Partei leider überflüssig, regiert sie doch ständig an unseren Interessen vorbei (wer im Ernst ist für die Windräder im Wald?)….

  2. Martin Kunzendorff sagt:

    Geschotterte Zufahrtstrassen in Bundesautobahn-Breite, Betonfundamente im Hochhaus-Format, nachhaltige Störung des Wasserhaushalts, Infraschall und Vogelschlag. Ist es das, was wir in unserem Wald brauchen?

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

https://xn--80adrlof.net

У нашей организации популярный интернет-сайт на тематику готовые шторы польша.
Viagra 100 mg
Directory powered by