Donnerstag, 18. Oktober 2018

Kunst an besonderen Orten: Kunstverein Germersheim Gastgeber für landesweite Ausstellung FLUX4ART 

5. Oktober 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Kultur

Zeughaus in Germersheim.
Foto: HateRadio

Germersheim – Die neue Landeskunstschau FLUX4ART 2018 – Kunst in Rheinland-Pfalz präsentiert 60 Künstler über 90 Tage an drei Ausstellungsorten im Land.

Nach der Eröffnung der neuen Landeskunstschau im September in Montabaur stellt FLUX4ART 2018 vom 20. Oktober bis 25. November nun Werke von 14 Künstlern im Kunstverein Germersheim vor.

Die Präsentation von aktueller Kunst an besonderen historischen Orten ist ein Konzept des BBK Rheinland-Pfalz (Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Rheinland-Pfalz im Bundesverband e.V.). Da scheint Germersheim der ideale Ort zu sein. Man freue sich auf die Vernissage in Germersheim, so Sylvia Richter-Kundel, 1. Vorsitzende des BBK.

Innovative, experimentelle Positionen – Video, Sound, Klang, Licht und Performance, interaktive, orts- und raumbezogene Installationen, aber auch Malerei, Fotografie, Plastik beinhalten die Kunstproduktionen. Auch gesellschaftliche Themen werden aufgegriffen.

Etablierte Künstler treffen auf Absolventen der Kunsthochschule Mainz und des Instituts für Künstlerische Keramik und Glas in Höhr-Grenzhausen. Die jeweiligen Ausstellungsorte in Montabaur, Germersheim und Boppard bilden den Rahmen für die Auseinandersetzung mit dem jeweils „besonderen Ort“ und seiner Geschichte.

Eröffnung am 20. Oktober

Die Ausstellung im Kunstverein Germersheim (Zeughaus) wird am Samstag,  20. Oktober 2018, um 16 Uhr von Dr. Ariane Fellbach-Stein, Fachreferentin für Bildende Kunst und Film im Kulturministerium (MWWK) Rheinland-Pfalz, von Marita Mattheck, Vorsitzende des Kunstvereins Germersheim, Bürgermeister  Marcus Schaile und Landrat Dr. Fritz Brechtel eröffnet – mit einem Konzert (Vanille Eiscreme – Ausschnitte aus Musicals von Jeanine Teson) von Christine Fürniß-Stephan, Gesang, und Bernhard Stephan, Klavier, und einer Eröffnungsrede von Fellbach-Stein.

Die Künstlerische Leitung hat die Kunsthistorikerin Dr. Gabriele Rasch aus Mainz inne. Finanziell unterstützt wird die Landeskunstschau vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MWWK) Rheinland-Pfalz.

Kunstverein Germersheim

Der wurde 1982 gegründet und organisierte anfänglich Ausstellungen und Konzerte an verschiedenen Orten. Nach zehn Jahren konnte der Kunstverein in die neu restaurierten Räume des ehemaligen Zeughauses umziehen, das Teil der 1834 bis 1861 errichteten großen Festung Germersheim war.

Ausgestellt haben im Kunstverein Germersheim bisher unter anderem Lothar Fischer, Franz Bernhard, Paloma Varga Weisz, Madeleine Dietz, Peter Lang, Werner Pokorny sowie Malerinnen und Maler wie Günther Förg, Lambert Maria Wintersberger und Christiane Maether.

Die ehrenamtliche Arbeit des Kunstvereins wird ermöglicht durch die materielle und ideelle Unterstützung seiner 150 Mitglieder und des Vorstands. (red/cli)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by