Donnerstag, 15. November 2018

„Kommune der Zukunft“, altersgerechtes Wohnen und Tourismus: Landauer OB Hirsch tauscht sich mit Mitgliedern des Ortsbeirats Nußdorf aus

9. November 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Politik regional

Im historischen Ambiente des Bauernkriegshauses tauschte sich OB Thomas Hirsch jetzt mit Ortsvorsteher Dr. Thorsten Sögding und weiteren Mitgliedern des Ortsbeirats Nußdorf aus.
Foto: ld

Landau. Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und auch die Besuche von Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch in den Ortsbeiräten der Stadtdörfer gehen auf die Zielgeraden.

Vorletzte Station war Nußdorf, wo der Stadtchef jetzt im historischen Ambiente des Bauernkriegshauses mit Ortsvorsteher Dr. Thorsten Sögding und weiteren Ortsbeiräten ins Gespräch kam.

Zu den zentralen Themen, die von OB und Ortsbeirat angesprochen wurden, zählte der aktuelle Stand des Modellprojekts „Kommune der Zukunft“. Hier hat sich in Nußdorf viel getan: Das „Leuchtturmprojekt“, die Aufwertung des Sportgeländes unter dem Motto „Nußdorf bewegt“, wird weiterverfolgt; zudem konnte ein Kindertreff erfolgreich etabliert werden.

Auch ein mögliches Dorfladen-Projekt und das Thema altersgerechtes Wohnen werden von der Dorfgemeinschaft mit Unterstützung der Stadt aktuell bearbeitet. Außerdem auf der Tagesordnung des OB-Besuchs: Der Tourismus in Nußdorf mit der derzeitigen Situation der Gastronomie, der Ausbau der B10 und die Schaffung von Baumöglichkeiten für Nußdorfer Familien.

Der Stadtchef nutzte den Vor-Ort-Termin in Nußdorf auch, um seine Wertschätzung für die Arbeit der Ortsbeiräte in den Stadtdörfern zum Ausdruck zu bringen. „Mein Dank gilt den Frauen und Männern, die sich ehrenamtlich für die Belange unserer Stadtdörfer einsetzen. Der Stadtvorstand erkennt diese wichtige Arbeit an und ich wünsche mir, dass auch aus den Kommunalwahlen im kommenden Jahr schlagkräftige Ortsparlamente hervorgehen werden.“

Kurz vor Ende seiner Tour durch die Ortsbeiräte zeigt sich Hirsch zufrieden mit dem Format. „Der informelle, offene Austausch mit den Ortsbeiräten bringt beiden Seiten sehr viel“, ist er überzeugt.

Der aktuelle Stadtvorstand habe bei seinem Amtsantritt zugesagt, die Stadtdörfer noch weiter stärken zu wollen. Hier sei man dank des landesweiten Modellprojekts „Kommune der Zukunft“ auf einem guten Weg.

Er selbst besucht seit dem vergangenen Jahr die Stadtdörfer – zunächst bei Bürgersprechstunden und Dorfrundgängen, in diesem Jahr durch die Sondersitzungen mit den Ortsbeiräten. Für das kommende Jahr kündigt der Stadtchef bereits jetzt ein neues Format an, das ihn wieder in alle acht Stadtdörfer führen wird.

Die letzte Station der OB-Besuche in den Ortsbeiräten ist Mitte November Arzheim. (ld)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by