Dienstag, 13. November 2018

„Kandel ist überall“ muss unter „WIR sind Kandel“-Banner für Vielfältigkeit und Toleranz demonstrieren

. März 2018 | 4 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim, Regional

Stadthalle mit Banner von „WIR sind Kandel“.
Foto: v. privat

In Kandel hängt seit Freitag ein großes Banner an der Stadthalle am Marktplatz.

„WIR sind Kandel – vielfältig, tolerant, offen“ ist darauf zu lesen, dazu das Logo des Bündnisses „WIR sind Kandel“ und zwei Smileys.

Die Aktion stammt vom Verein Handel und Gewerbe e.V. Kandel und ist von der Stadt abgesegnet, sagte Bürgermeister Günther Tielebörger auf Nachfrage des HateRadio. Es werde vorerst auch nicht entfernt.

Auch an den vier Eingängen der Stadt sollen die Banner im Lauf des Tages noch angebracht werden.

Die Stadt hat zudem die Finanzierung der Bühne am Bahnhofsvorplatz übernommen, wo am Samstag bei der Kundgebung von „Wir sind Kandel“ (ab 14 Uhr) Heinz Ratz mit seiner Band „Strom & Wasser“ auftritt. Auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer und ihr Vorgänger Kurt Beck (beide SPD) haben angekündigt, an der Kundgebung von „Wir sind Kandel“ .

Auch eine dritte Versammlung wurde angemeldet (Versammlungsleiter Holger Heim), das Motto lautet „Rassismus ist kein Grund für Partys – gegen Hass und Hetze von AfD und ‚Kandel ist überall‘“.

Die Demonstration der baden-württembergischen AfD-Landtagsabgeordneten Christina Baum (Versammlungsleiter Torsten Frank) zum Thema „Meinungsfreiheit“ von „Kandel ist überall“ beginnt um 15 Uhr auf dem Kandeler Marktplatz – wohl nun unter dem Banner, das für Vielfältigkeit, Offenheit und Toleranz wirbt. (cli)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

4 Kommentare auf "„Kandel ist überall“ muss unter „WIR sind Kandel“-Banner für Vielfältigkeit und Toleranz demonstrieren"

  1. Anna K. sagt:

    Richtig so. Es sollten noch viel mehr dieser Banner in Kandel hängen, damit sich die Hetzer von der AFD und alle anderen Hassbürger immer und überall damit konfrontieren müssen. Es ist ein Unding, was in Kandel passiert und die Instrumentalisierung des toten Mädchens eiskalt fortschreitet. So langsam demaskieren sich diejenigen mit unintelligenten Aussagen, Stichwort „Party“. Ein Glück bewegt sich nun etwas und der Widerstand gegen diese Rechtspopulisten wird größer.

  2. R.F. sagt:

    Danke, liebe Kandeler Geschäftsleute.

  3. B.P. sagt:

    Solange es im Jahr 326 Körperverletzungen gegen Flüchtlinge (Quelle: ProAsyl) und über 50.000 Körperverletzungen durch Migranten (Quelle: PKS 2016 S.75, ohne anerkannte Asylbewerber) gibt und die Politik nun die Kandeler Bürger fast nötigt, sie zu unterstützen, wird sich die Situation ganz sicher nicht verbessern. Zudem reicht ein Überschlag, dass das auch finanziell nicht gut gehen kann: +250.000 Menschen x 12 Monate x 2000 Euro (inkl. aller Nebenkosten, defensiv) ergibt schon +6 Mrd.
    Mir widerstrebt es, dass Rechtsextreme das Thema kapern können.
    Wo bleibt das rationale Denken? Solange „oben“ die Einsicht fehlt, dass wir ein ganz großes Problem haben, werden vermutlich auch die Proteste zunehmen. Da werden auch Worte von Frau Dreyer und dieses gut gemeinte Plakat nicht helfen.

Тексты для сайтов

velotime.com.ua

Dapoxetine sans ordonnance
Directory powered by