Montag, 19. November 2018

Julia Klöckner: Entwicklung in der Türkei schadet Beitrittsverhandlungen

12. Juni 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie: Politik Rheinland-Pfalz

 

RLP-CDU-Vorsitzende Julia Klöckner. Foto: red

Mainz – Die stellvertretende Bundesvorsitzende der CDU Deutschlands und rheinland-pfälzische CDU Landes- und Fraktionsvorsitzende, Julia Klöckner MdL, missbilligte die harten Übergriffe der türkischen Polizei auf Demonstranten in Istanbul.

„Herr Erdogan tut seinem Land mit dem unverhältnismäßigen Vorgehen gegen Menschen, die legitimen Protest äußern, keinen Gefallen. Herr Erdogan möchte sein Land in die EU führen. Viele seiner Landsleute wünschen sich die EU-Mitgliedschaft. Wenn Zweifel an der Wahrung der Menschenrechte durch solche staatlich verordnete Übergriffe genährt werden, schadet das aber auch den laufenden Beitrittsverhandlungen.“

Es sei sehr zu hoffen, dass die türkische Regierung nicht weiter auf Gewalt, sondern auf den Dialog mit den Demonstranten setze, sagte Klöckner.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by