Montag, 08. Januar 2018

Große Kandeler Persönlichkeit: Dr. Werner Gerardy gestorben

1. Juni 2013 | noch keine Kommentare | Kategorie:

Die heutige Asklepios-Klinik Kandel wurde von Werner Gerardy entscheidend mitgeprägt. Foto: scsh/red

Kandel – Engagiert, ambitioniert und ein Visionär: Dr. Werner Gerardy war Mediziner mit Leib und Seele.

Und nicht nur das: Auch in der Politik und im Sport verschaffe sich ehemalige Chefarzt der „Inneren“ der Asklepios-Klinik Kandel Anerkennung und Respekt. Nun starb Gerardy am vergangenen Wochenende mit knapp 90 Jahren.

Gerardy kam Anfang der 60er Jahre ins Kandeler Krankenhaus, modernisierte die Abteilung und baute diese weiter aus. Unter anderem richtete er ein Schlaflabor ein – damals ein Novum und eins der ersten in Rheinland-Pfalz. Mit der Wiederbelebung von Herzstillstandpatienten wurde er bundesweit bekannt – nicht nur in Fachkreisen.

Auch sonst war Gerardy rührig: Er trieb die Gründung von Coronarsportgrupen voran, hielt Vorträge, versuchte, die Bevölkerung für Vorsorge, Reha und therapiebegleitende sportliche Betätigungen zu sensibilisieren. So rief er die Herzsportgruppe Kandel ins Leben und war stellvertretender Vorsitzender der Rheuma-Liga Kandel-Wörth.

Sportlich betätigte er sich selbst natürlich auch: Als Mitbegründer des Tennisclubs Kandel und Leiter im TSV Kandel konnte Gerardy mit gutem Beispiel vorangehen. Als Pensionär gestaltete der Mediziner die regionale Politik mit: Lange Jahre war er als CDU-Fraktionsmitglied im Verbandsgemeinderat und im Stadtrat aktiv. (cli)

 



Zu den Kommentaren

Diesen Artikel empfehlen:

 

Schreibe einen Kommentar

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

medicaments-24.net

Buy Testover Propionat online in USA

avanafil 100mg
Directory powered by