Mittwoch, 19. Dezember 2018

Germersheim: Feierliches Einläuten der Vorweihnachtszeit in der Südpfalz-Kaserne – Patenschaftsbaum geschmückt

4. Dezember 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Glühwein und zünftige Bratwurst müssen auch mal sein. V..i.: Kommandeur Oberstleutnant Martin Hess, Bernd Dreyer (Pfalz-Flugzeugwerke Aerospace) und Germersheims Bürgermeister Marcus Schaile.
Fotos: Miller/Bundeswehr

Germersheim – Als einer der letzten offiziellen Termine im Kalenderjahr 2018 hatte der Kommandeur des Luftwaffenausbildungsbataillons, Oberstleutnant Martin Hess, Gäste aus der Umgebung zur traditionellen Illumination des Patenschaftsbaums eingeladen – eine mittlerweile liebgewordene jährliche Tradition.

Pünktlich zum Veranstaltungsbeginn hatte es aufgehört zu regnen, was man als ein gutes Zeichen deutete. Das Erleuchten der Lichterkette und das Schmücken mit Weihnachtsbaumkugeln hat auch einen symbolischen Charakter. Brennende Fackeln rund um den Baum und Weihnachtsbuden mit Bratwurst und Glühwein machten das Stimmungsbild komplett.

Die einzelnen Kompanien des Bataillons unterhalten langjährige Patenschaften mit den umliegenden Städten und Gemeinden. Nicht nur in Rheinland-Pfalz hat sich diese Tradition bewährt. Auch in Bayern am Standort Roth sind die zwei abgesetzten Grundausbildungskompanien des Bataillons regional gut vernetzt.

Partnerschaftliche Traditionspflege

Die beteiligten Kompanien pflegen ihre Patenschaften regelmäßig. So profitieren die Gemeinden auch durch das Mitwirken von Bataillonsangehörigen beilspielsweise bei örtlichen Veranstaltungen. Auch in der Katastrophenhilfe und bei Maßnahmen der Landschaftspflege wurde in der Vergangenheit tatkräftig unterstützt.

Dieses Engagement der Truppe macht sich auch in der Wertschätzung der Bevölkerung bemerkbar, wie jüngst bei der alljährlichen Sammlung der Kriegsgräberfürsorge durch Soldaten und Soldatinnen oder der verstärkten Teilnahme von Bürgern an der öffentlichen Zeremonie zum vergangenen Volkstrauertag zu sehen war.

Zwei der Partnerschaften bestehen dabei zwischen Hambach und der 1./Kompanie (seit 1994) und Westheim und der 2./Kompanie (seit 1). (Lorenz/red)

Die Frauen des „Damenkreises“ (Ehefrauen oder Witwen von Bataillonsangehörigen) sind immer dabei. Hier die Vorsitzenden Helene Ruppert und Ursula Gerondzielski mit dem Kompaniechef der 8. Kompanie, Hauptmann Klein.

 

Der stellvertretende Kompaniechef der 2. Kompanie, Oberleutnant Baur, und die Bürgermeisterin der Patengemeinde Westheim, Inge Volz.

 

Bei heimeliger Beleuchtung, guten Gesprächen und kleinen Leckereien lässt es sich auch bei durchwachsenem Wetter gut verweilen.

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by