Gauck-Nachfolge: Steinmeier lässt mögliche Kandidatur offen

24. Oktober 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) wird als Bundespräsidentenkandidat gehandelt.
Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier lässt offen, ob er Nachfolger von Bundespräsident Joachim Gauck werden will.

„Ich werde mich mit aller Kraft auf die Krisen und Konflikte dieser Welt und den deutschen Beitrag konzentrieren, der zur Lösung vielleicht etwas beitragen kann“, sagte Steinmeier im ARD-„Bericht aus Berlin“. „Das ist das, was mich beschäftigt. Anderes nicht.“

Zuvor hatte sich SPD-Chef und Vizekanzler Sigmar Gabriel für Steinmeier als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten ausgesprochen. Gefragt sei ein Bewerber, „der unser Land repräsentieren kann, aber auch die Herausforderungen unserer Zeit kennt und Antworten darauf hat“, sagte Gabriel der „Bild“. „Die SPD hat bereits einen Kandidaten, auf den all das zutrifft: Frank-Walter Steinmeier.“

Es gebe „weder aus der Union noch aus einer anderen Partei bisher einen Vorschlag, der an Steinmeier heranreicht“, so Gabriel. (dts Nachrichtenagentur)

Print Friendly, PDF & Email
Zur Startseite

Zu den Kommentaren



Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

steroid-pharm.com

www.pills24.com.ua

https://adulttorrent.org
Directory powered by