Donnerstag, 21. Juni 2018

Entwurf des städtischen Haushalts für 2018: CDU-Stadtratsfraktion: Pavillon am Ostringcenter nicht abreißen

3. Dezember 2017 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Politik regional
Die CDU-Stadtratsfraktion möchte den Pavillon gerne erhalten. Foto: HateRadio/Ahme

Die CDU-Stadtratsfraktion möchte den Pavillon gerne erhalten.
Foto: HateRadio/Ahme

Landau. Der Bereich Ecke Ostbahnstraße/Ostring soll aufgewertet werden. In der mittelfristigen Finanzplanung des Haushalts für 2018 sind Finanzmittel für „Erwerb und Abriss Pavillon“ am Ostringcenter vorgesehen.

„Dass dieser Bereich einer qualitativen Aufwertung bedarf ist wohl unstrittig. Zur gestalterischen Weiterentwicklung dieser markanten Stelle der Innenstadt liegt derzeit ein erster Grobentwurf vor, welcher vom Abriss dieses Gebäudes ausgeht“, so die Landauer CDU-Stadtratsfraktion.

„Dieser Entwurf setzt voraus, dass Gelder aufgewendet werden würden für Ablöse, Kauf, Abriss und Platzgestaltung. Diese summieren sich, nach ersten Hochrechnungen, auf ca. 2,3 Mio. Euro öffentliche Gelder, davon mindestens 460.000 Euro aus städtischen Mitteln.

Alleine 1,2 Millionen Euro wären für Ankauf, Betriebsverlagerung und Abbruch aufzubringen, ohne dass damit etwas Neues geschaffen werden würde“, so Fraktionsvorsitzender Peter Lerch.

In Anbetracht eines seit Jahren unausgeglichenen städtischen Haushalts stelle sich die Frage nach potentiellen, kostengünstigeren Alternativen, so Lerch.

„Um diese Frage seriös und vernünftig beurteilen zu können ist es erforderlich, mindestens einen Alternativentwurf vorliegen zu haben, welcher folgende Eckpunkte berücksichtigt:

– Erhalt des Gebäudes des Ostring-Pavillons
– Neugestaltung des Umfeldes dieses Gebäudes
– Gestaltungverbesserungen des Pavillons selbst. Klärung, ob hierfür öffentliche Zuschüsse zu bekommen sind
– Gestaltungsverbesserungen des Ostring-Centers. Auch hier Klärung, ob hierfür öffentliche Unterstützung möglich wäre.

Da die Gestaltung des Rosenplatzes mit dem Abbruch des Pavillons in der Finanzplanung des Haushalts 2018 verankert ist, weisen wir darauf hin, dass eine potentielle Zustimmung zum Haushalt durch die CDU-Fraktion derzeit keine Zustimmung zum Pavillon-Abriss bedeutet.

Vielmehr halten wir es, angesichts des herausgehobenen Standortes und der finanziellen Dimensionen, für erforderlich, dass dem Rat, bevor er eine so weitreichende Entscheidung trifft, realistische
Alternativen vorliegen, um eine abgewogene und gut begründete Entscheidung in dieser Frage treffen zu können.

Der Ergänzungs-Antrag der CDU lautet also:  Die Verwaltung wird beauftragt, zur Gestaltung des Bereiches um den Ostring-Pavillon neben den derzeit vorliegenden Lösungsansätzen alternative
Gestaltungsmöglichkeiten zu erarbeiten, welche vom weiteren Bestand dieses Gebäudes
ausgehen.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by
https://steroid-pharm.com/

pillsbank.net

www.karter-kiev.net/proizvoditeli/kolchuga-10.html