Montag, 10. Dezember 2018

„Doppelter Kandeler“ zerstört, WsK-Mitglieder beleidigt: „WIR sind Kandel“ erstattet Anzeige

5. August 2018 | 16 Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Doppelte Kandeler
Foto: HateRadio

Kandel – Das Bündnis „WIR sind Kandel“ (WsK) hat gegen einige Teilnehmer der Kundgebung des „Frauenbündnisses Kandel“ Anzeige erstattet. 

Wie WsK auf seiner Facebookseite mitteilte, hatten mehrere Personen am Samstag kurz vor den Kundgebungen versucht, an einem Zaun befestigte Transparente und Schilder von „Wir sind Kandel“ zu zerstören.

WsK-Mitglieder, die die Personen aufgefordert hatten, dies zu unterlassen, seien verbal und mit Gesten beleidigt worden.

Einer der Aggressoren habe ein T-Shirt der Partei „National Orientierter Schweitzer“getragen und ein Messer in der Hand gehalten. Eine „Doppelte Kandeler“ Figur habe sich später zerstört auf dem Marktplatz wiedergefunden. Der „doppelte Kandeler“ ist eine lebensgroße Figur aus etwa einem Zentimeter dicken Spanplatten, die das WsK-Kreativ-Team erdacht hat.

„Die Partei National Orientierter Schweizer gilt als rechtsextrem, völkisch-nationalistische Schweizer Partei und beteiligt sich seit Frühjahr 2018, auch mit Rednern, an den Demonstrationen des „Frauenbündnis“ in Kandel“, so WsK.  „WIR sind Kandel“ hat Anzeige erstattet.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

16 Kommentare auf "„Doppelter Kandeler“ zerstört, WsK-Mitglieder beleidigt: „WIR sind Kandel“ erstattet Anzeige"

  1. Tobi sagt:

    Mmmh, hat sich beim Frauenbündnis ein Messerjockel mit Migrationshintergrund eingeschmuggelt?
    Die sind besser als jede Satire! Kannst dir nicht ausdenken.

  2. Danny G. sagt:

    Unglaublich, wie sich diese völkisch-rechtsnationale Extremistenbande an wehrlosen Holzfiguren zu schaffen macht.
    Zum Glück ist es in Kandel der erste Fall von Kunstschändung mit einem Messer, so dass man Maßnahmen ergreifen kann, damit so etwas nicht wieder vorkommt.
    Wenn man da nicht den Riegel vorschiebt, kommt in Kandel vielleicht noch ein Mensch bei einem Messerangriff von diesen völkischen Aggressoren zu Schaden !

    • Tobi sagt:

      Bei 195 rechtsextremen Morden seit 1995 ist das nicht unwahrscheinlich.
      Aber in diesem Fall wäre es ja MigrantengewaltP

      • Marco Kurz sagt:

        Tobi und HeinBloedt (warum der Name wohl passt?); es sind bereits zahlreiche Personen bei den Demos in Kandel zu Schaden gekommen. In der Hauptsache Polizisten durch Böller- und Flaschenwürfe linksextremer Gegendemonstranten. Seitens des Frauenbündnisses Kandel gab es bei den bisherigen 12 Demonstrationen keinerlei Vorkommnisse. Wer Gegenteiliges behauptet sollte hier den Nachweis erbringen! Die ohne Genehmigung an einem Sicherheitszaun am Rande unseres Veranstaltungsortes angebrachten Transparente, die möglicherweise von Demoteilnehmern am vergangenen Samstag entfernt wurden, stehen zudem wohl kaum im Verhältnis zum Grund der Demonstrationen und den Schäden, die von Linksextremen im Zuge der Demonstrationen verursacht wurden (Anschläge auf Bahngleise usw.) „Glashaus + Steine“P

        • Tobi sagt:

          Frau Kurz, da kennst du deine Truppe aber schlecht. Schau doch selbst, hier im hateradio steht genug dazu.

        • Tobi sagt:

          Frau Kurz, warum soll ich einen Nachweis erbringen während du für deine steile Thesen auch keine lieferst?

        • Tobi sagt:

          Frau Kurz, vielleicht kannst du mir das erklären:

          Nur zum Verständnis, Menschen die gegen eine Kundgebung demonstrieren, auf der der Veranstalter völkische, rassistische und sozialistische Reden hält, der vorgibt sich für die Frauen und Kinder einzusetzen, dessen einzige Lösung aber Ausländerfeindlichkeit, eine Veranstaltung mit Teilnehmern vom 3.weg, der NPD, Berserker Pforzheim und viele anderer Gruppierungen, sind Nazis?

        • Tobi sagt:

          Frau Kurz, zum Schutz von Frau und Kinder, was hast ausser Ausländerfeindlichkeit noch auf der Pfanne?
          Tempo 30 innerorts, Kampfhundeverbot, unterstützt du die Sportmordwaffen Initiative?

          Deine Fans hier könnten mir das nie beantworten, für gewöhnlich kommen nur Beleidigungen.

  3. Tobi sagt:

    1990 nicht 1995

  4. HeinBloedt sagt:

    Wann kapieren diese ganzen Demoveranstalter, dass Sie mit solchen Demos nur braunem Sumpf und linkem Gesindel eine Drehscheibe bieten sich zu präsentieren?

    Wie lange wird es noch dauern, bis es zu größeren Ausschreitungen kommt, bei denen Unbeteiligte verletzt werden?

    Wer wird dann dafür gradestehen?

    Das Frauenbündnis????

    • Tobi sagt:

      Schuld sind immer die anderen.
      In diesem speziellen Fall, hätte der Kollege mehr gemacht als blöd gefuchtelt, wäre natürlich Merkel schuld. Sie hat den Kriminellen Ausländer schließlich ins Land gelassen.

  5. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Merkel schuld. Sie hat den Kriminellen Ausländer schließlich ins Land gelassen.
    ——————–
    Tobi hats ENDLICH kapiert.
    Kompliment.

  6. Tobi sagt:

    Oh schön, das Frauenbündnis wird auch „bunt“

  7. GGGGGGKKKKKEEEE sagt:

    Sollte die Zerstörung tatsächlich stattgefunden haben und durch einen Teilnehmer der Frauenbündnis-Demo verursacht worden sein, bin ich bereit, die Figur zu reparieren oder zu ersetzen. Mich wundert allerdings, dass das am Marktplatz unter den Augen der Polizei passiert sein soll.

    Gewalt. auch Gewalt gegen Sachen ist inakzeptabel.

  8. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Auch wenn Ihr das nicht gern lest, Ihr anscheinend auf einer Wolke lebenden, linksgrün-verdrehten Teddywerfer: Damit wird kein einziger weiterer Mord an deutschen Mädchen und Frauen verhindert! Versucht es doch mal mit den unten aufgeführten Mottos, vielleicht führen diese zur wundersamen Auferstehung der toten Mädchen, denen eine allzu große Nähe zu den von allen Seiten hochgejubelten „Bereicherern“ aus dem Morgenland das Leben gekostet hat:

    ➡ Namen tanzen gegen Rechts
    ➡ Realität verweigern gegen Rechts
    ➡ Rosarote Brillen aufsetzen gegen Rechts
    ➡ Burka tragen gegen Rechts
    ➡ Dem Merkel-Regime huldigen gegen Rechts
    ➡ Antifa-Kinder auf Sonderschulen schicken gegen Rechts
    ➡ Shisha rauchen gegen Rechts (was Eure Drogen bewirken, sieht man ja)

    Weitere Vorschläge gerne an Tobi.

  9. Hans-Jürgen Höpfner sagt:

    Jede Menge potenzielle Unterstützer*innen dieser Mottos finden sich garantiert in den Reihen der Grünen- und Linken-Bundestagsabgeordneten.

    Mit „Volksbingo“, „Eis essen gegen Rechts“ und anderen, ähnlichen Gehirnflatulenzen dürften die massiven Probleme, die uns Merkels Gäste beschert haben, auf Dauer nicht zu lösen sein. Grenzkontrollen und sofortige Abschiebungen von nicht Asylberechtigten zur Vermeidung von vergewaltigten und toten deutschen Mädchen dagegen sehr wohl!

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by