Samstag, 15. Dezember 2018

Doppelmord von Höfen: Lebenslange Haftstrafen für Trio

8. Oktober 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Panorama

Symbolbild: dts Nachrichtenagentur

München  – Im Prozess um den doppelten Raubmord im oberbayerischen Höfen sind die drei männlichen Angeklagten zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt worden.

Sie seien des Mordes, des besonders schweren Raubes und der gefährlichen Körperverletzung schuldig, urteilte das Landgericht München II am Montag.

Die angeklagte Frau soll wegen Raubes für acht Jahre ins Gefängnis. Die drei verurteilten Männer hatten im Februar 2017 bei einem Raubüberfall einen 81-Jährigen und eine 76-Jährige getötet.

Ziel des Raubes war eine wohlhabende Witwe, in deren Haushalt die verurteilte Frau aus Polen zuvor als Pflegerin gearbeitet hat. Bei den Tätern handelt es sich um den Bruder, den Sohn und einen Bekannten der Ex-Pflegerin.

Die Witwe war bei dem Überfall schwer verletzt worden. Bei den beiden Toten handelte es sich um deren Bekannte, die zu Besuch waren. Die Staatsanwaltschaft hatte für alle vier Angeklagten lebenslange Haft gefordert.  (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by