Freitag, 25. Mai 2018

CDU-interner Streit voll entbrannt: Kritik an der Kritik

9. Februar 2018 | 7 Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik
CDU-CSU-Bundestagsfraktion. Foto: dts

CDU-CSU-Bundestagsfraktion.
Foto: dts

Wiesbaden  – Zwei Tage nach der Einigung auf einen Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD ist der parteiinterne Streit bei der CDU voll entbrannt.

In scharfen Worten hat der hessische CDU-Fraktionschef Michael Boddenberg die innerparteilichen Kritiker gerügt. „Ich stelle eine Maßlosigkeit der Kritik innerhalb und außerhalb der Union fest, die mich sprachlos macht“, sagte Boddenberg am Freitag der „Süddeutschen Zeitung“.

Er rief die Skeptiker, die sich über einen inhaltlichen und personellen Bedeutungsverlust der CDU beklagten, zur Mäßigung auf. Das wichtigste Ziel sei derzeit eine handlungsfähige und stabile Bundesregierung, die die Interessen Deutschlands in Europa und der Welt kraftvoll vertreten könne, sagte er.

Die zwischen Union vereinbarte Ressortverteilung, bei der die CDU auf das Bundesinnenministerium und das Finanzressort verzichten muss, sei schmerzhaft, sagte Boddenberg.

Allerdings habe sich die Union in wichtigen inhaltlichen Punkten in der Finanz-, Bildungs- und Familienpolitik, bei der Digitalisierung und dem Infrastrukturausbau durchgesetzt. Ebenso beim Thema Innere Sicherheit und Migration: „Anlässlich so mancher Äußerungen der vergangenen Tage frage ich mich: Ist das alles nichts? Wollen wir uns ausschließlich über Personal oder nicht doch besser über Inhalte unterhalten, die den Menschen auf den Nägeln brennen?“

Boddenberg mahnte die Kritiker, ihre politischen Pflichten vor persönlichen Unmut zu stellen: „Als Führungskräfte in der Politik haben wir eine Verantwortung gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern unseres Landes. Einer solchen Verantwortung sollte jeder Einzelne auch gerecht werden, und nicht sein Mütchen kühlen, weil ihm die Gelegenheit dafür gerade günstig erscheint.“

Zuvor hatte unter anderem der Chef der Jungen Union, Paul Ziemiak, die Kanzlerin quasi direkt attackiert. „Wir fordern die Einbindung jüngerer Personen in die Parteiführung ein“, sagte Ziemiak am Freitagmorgen dem „Deutschlandfunk“. Wenn es so weitergehe wie bisher, werde dies dazu führen, „dass die Basis frustriert“ sei, sagte der JU-Chef in unüberhörbar drohendem Ton. (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

7 Kommentare auf "CDU-interner Streit voll entbrannt: Kritik an der Kritik"

  1. Johannes Zwerrfel sagt:

    Merkel-Dauerwerbesendung im ZDF!+++

    Nicht nur die SPD ist völlig zerrissen, sondern auch die CDU brennt lichterloh. Die Flammen schlagen so hoch, dass sich Angela Merkel wohl erstmals in ihrer Laufbahn in akuter Erklärungsnot sieht – und sich deshalb kurzerhand selbst in die Sendung „Berlin direkt“ am morgigen Sonntag einlud. Das ist die eine Seite der Medaille – die andere ist die, dass das ZDF bei diesem unwürdigen Trauerspiel auch noch mitmacht. Was würde wohl passieren, würden sich Alice Weidel oder Alexander Gauland als Oppositionsführer einfach selbst zu Markus Lanz einladen?

  2. Familienvater sagt:

    Hallo Herr Dr. Gebhart ,

    erklären Sie bitte den Bürgern der BRD + EU, wie ein Afghane aus einem auf dem internationalen Flughafen Frankfurt/Main gelandeten Flugzeug ohne Pass aussteigen kann und erst recht wie und wo er ohne gültige Papiere in dieses Flugzeug einsteigen konnte?
    1. Wie kam der Mörder von Kandel ohne Papiere auf dem Flughafen FFM an?
    2. Hat er ein Flugzeug der Bundesregierung benutzt oder einen Linienflug?
    3. Wenn es möglich ist ohne Papiere von Irgendwo auf deutschen Fluhäfen zu landen, wie wird die Sicherheit im Flugverkehr gewährleistet?
    4. Zeigt der Vorgang für Sie nicht, daß Bundesregierung und Parlament nicht nur die Kontrolle verloren hat, sondern sie an fremde Ideologien GG-widrig abgegeben hat?
    Um Antwort wird gebeten.

    Oder wollen sie nicht mehr gewählt werden?

    • Chris sagt:

      Erklären sie bitte warum sie meinen er wäre mit dem Flugzeug gekommen.
      Ist er nicht.
      Das wird auf diversen rechten fakenewsseiten verbreitet ist aber völliger Unsinn.

      • Johannes Zwerrfel sagt:

        Dann sag doch wo Chrissi, wenn du schon suggeriert, du wüsstest es!

        • Chris sagt:

          Zwerrfel, ich hab hier keine falschen Behauptungen aufgestellt. Deswegen muss ich Ihnen auch überhaupt nichts erklären.
          Diese Behauptung hat Familienvater hier in den Raum gestellt ohne jegliche Quellen und Belege, insofern muss er das erklären, nicht ich.
          Sie können ihm ja gerne Bescheid sagen. Arbeitet doch sicherlich in ihrer gut laufenden „Firma“.

        • Chris sagt:

          Zwerrfel, Ihnen muss man die Wahrheit erklären, die Lüge glauben sie sofort.

        • Fred S. sagt:

          Typisch Refugee (P) Chris, das kam genauso auf hr-info, eingereist über Frankfurt, als der SWR noch tief geschlafen hatte, und wo ist eg. das (P) von der Minfelder Staats-Partei, der uns vor Jahren hier weismachen wollte, das die armen Talibani 4 Jahre zu Fuss nach Kandel gelaufen kamen, nur noch Irre in dieser ResteparteiP nach dem Rausch kommt halt der Kater oder das Koma, frei nach Kurt B.

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team