Montag, 10. Dezember 2018

Bund und Länder einigen sich bei Finanzreform

9. Dezember 2016 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin- Bund und Länder haben sich auf ein Gesetzespaket zur Neuordnung ihrer Finanzbeziehungen geeinigt.

„Im Grundsatz ist das heute ein Riesenschritt“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach einem Treffen mit den Ministerpräsidenten der Länder in Berlin.

Beide Seiten hätten sich auf ein entsprechendes Gesetzespaket verständigt. Einige Feinheiten seien noch zu klären: „Hierbei geht es insbesondere auch um die Detailfragen des Unterhaltsvorschussgesetzes“, so Merkel.

Es gebe aber eine breite Übereinstimmung, dass dieses Gesetz „auch im Zusammenhang mit dem Bund-Länder-Finanzausgleich“ auf den Weg gebracht werde. Die Einigung beinhaltet jährliche finanzielle Hilfen des Bundes von rund 9,5 Milliarden Euro – dafür erhält der Bund mehr Mitspracherecht, zum Beispiel bei der Steuerverwaltung oder bei Investitionen in Schulen sowie in Fernstraßen.

Das Reformpaket muss im weiteren Verfahren in Bundestag und Bundesrat verhandelt werden. Ein endgültiger Beschluss wird im Frühjahr 2017 erwartet. (dts Nachrichtenagentur) 

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken
Schlagworte: , ,

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by