Sonntag, 16. Dezember 2018

„Bürgerportal“ soll 2018 online gehen

14. April 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Nachrichten, Politik

Foto: dts Nachrichtenagentur

Berlin  – Die Bundesregierung will schon in diesem Jahr das digitale Bürgerportal starten, in dem jeder Verwaltungsleistungen online erledigen können soll.

Das sagte Kanzleramtsminister Helge Braun (CDU). „Bis 2022 soll alles digital erledigt werden können.“ Ziel sei es, dass jeder Bürger vom Schreibtisch aus den Wohnort ändern, Pässe beantragen und Autos ummelden kann.

Das Bürgerportal war sowohl von Union als auch von der SPD im Wahlkampf gefordert worden. Merkel hatte dabei unter anderem auf Länder wie Estland verwiesen. „Wir müssen einfach feststellen, dass andere noch schneller sind“, sagte Merkel bereits im letzten Juli.

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

http://medicaments-24.net

www.cleansale.kiev.ua/generalnaya-uborka-domov-i-kottedzhej

сиалис инструкция по применению
Directory powered by