Montag, 10. Dezember 2018

ADAC-Präsident Peter Meyer tritt zurück

10. Februar 2014 | noch keine Kommentare | Kategorie: Allgemein, Nachrichten

Peter Meyer zieht Konsequenzen aus den Skandalen der letzten Wochen.
Foto: ADAC

Köln  –  ADAC-Präsident Peter Meyer legt mit sofortiger Wirkung sein Amt nieder. Das teilte der Automobilclub am 10. Februar mit.

Meyer wolle nicht länger für „Fehler und Manipulationen von hauptamtlichen Führungskräften“ alleine verantwortlich gemacht werden, erklärte er. Die in den letzten Tagen erfahrenen Angriffe und Diffamierungen seiner Person belasteten nicht nur den ADAC, sondern auch seine Familie.

Die Entscheidung zur Demission sei von Meyer allein und sorgfältig überlegt gefällt worden, teilte der ADAC weiter mit. Meyer glaube an den vorgestellten Zehn-Punkte-Plan, der tiefgreifende Reformen für den ADAC vorsehe.

„Ziel muss die Rückgewinnung von Vertrauen und Kompetenz durch unseren Automobilclub sein, damit der Anspruch des ADAC, seinen Mitgliedern mit Hilfe, Schutz und Rat stets zur Seite zu stehen, auch weiterhin gewährleistet ist“, hieß es von Seiten des ADAC.  (dts Nachrichtenagentur)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

http://rezeptfrei-viagra.com

pillsbank.net

https://optiontradingstrategies.net
Directory powered by