Donnerstag, 18. Oktober 2018

25 Künstler bewerben sich um Thomas-Nast-Preis 2018 – Preisverleihung am 4. Dezember in Landauer Jugendstil-Festhalle

1. Oktober 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Landau, Veranstaltungstipps

Schwierige Entscheidung: Die siebenköpfige Jury des Thomas-Nast-Preises gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Hirsch (2.v.l.) bei der Begutachtung der Einsendungen im Ratssaal des Rathauses.
Foto: ld

Landau. Wer macht das Rennen um den Thomas-Nast-Preis 2018? Die Entscheidung, welche Künstlerin bzw. welcher Künstler den Preis für satirische Zeichnung mit nach Hause nehmen darf, trifft eine siebenköpfige Jury, die jetzt im Ratssaal des Landauer Rathauses zur Beratung zusammentrat.

Der Preis wurde vom in Landau ansässigen Thomas-Nast-Verein ausgelobt; Veranstalter der Preisverleihung am Dienstag, 4. Dezember, ab 19 Uhr im Kleinen Saal der Jugendstil-Festhalle ist die Stadt Landau.

Oberbürgermeister Thomas Hirsch, der bei diesem sowie vielen weiteren Projekten eng mit dem Thomas-Nast-Verein um den Vorsitzenden Hubert Lehmann zusammenarbeitet, verschaffte sich bei der Jurysitzung selbst einen Überblick über die Einreichungen.

„Ich freue mich, dass der Thomas-Nast-Verein in diesem Jahr wieder einen Preis für Zeichner ausgeschrieben hat, die in der Tradition des großen Thomas Nast stehen. 25 Einsendungen zeigen, dass das Interesse am berühmten Sohn unserer Stadt ungebrochen ist – und dass dessen Wirken als Vater der modernen politischen Karikatur bis in die Neuzeit ausstrahlt.“

Angesichts der jüngsten politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen bedürfe es der Karikatur als journalistischem Ausdrucksmittel heute mindestens ebenso sehr wie vor als 100 Jahren zu Nasts Lebzeiten, ist der Landau Stadtchef von der Aktualität des Wettbewerbs überzeugt.

Für den Thomas-Nast-Preis konnten sich Grafiker, Zeichner sowie Illustratoren bewerben. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert; zudem wird ein mit 1.500 Euro dotierter Förderpreis vergeben.

Der Thomas-Nast-Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, das Andenken an den berühmten Sohn der Stadt Landau zu bewahren.

Zu diesem Zweck bietet er zusätzlich zur Verleihung des Thomas-Nast-Preises regelmäßig Ausstellungen und Vorträge an.

Alle Infos zur Arbeit des Vereins finden sich auf der Internetseite www.thomas-nast-verein-landau.de. (ld)

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

Ihr Kommentar wird nach dem Absenden schnellstmöglich überprüft (bitte bleiben Sie sachlich!) und dann innerhalb 24 Stunden freigeschaltet. Wir bitten um etwas Geduld.

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by