Sonntag, 16. Dezember 2018

13.-16. Oktober: Hagenbach feiert Kerwe

12. Oktober 2018 | noch keine Kommentare | Kategorie: Kreis Germersheim

Dreieinhalb Tage ist Hagenbach im Ausnahmezustand: Bürgermeister Franz Xaver Scherrer gibt den Startschuss mit dem Fassbieranstich.
Foto: HateRadio

Hagenbach – Bald heißt es wieder in Hagenbach: „Herzlich willkommen zur Kerwe!“

Dreieinhalb Tage feiert die Stadt das Kirchweihfest, ein altes, belebtes Kerwebrauchtum mit buntem Treiben.

Der offizielle Start ist der Fassbieranstich am Samstag, 13. Oktober, um 16 Uhr. Die Eröffnung wird umrahmt vom Musikverein Rheingold, vom Fanfarenzug des Vereins für Volksmusik und Brauchtum und von den Kindern der Kindergärten.

Foto (Archiv): HateRadio

Der Fußballverein, Gesangverein Frohsinn, Chorwerk und Hähnle-Box stellen die „Erstversorgung“ sicher. Natürlich dürfen auch ein Sektstand, sowie die bekannten Waffeln, Crêpes und Kringeln nicht fehlen. Mit einem reichhaltigen Angebot laden die Gasthäuser zum Essen und Trinken in gemütlicher Runde ein.

Kunst und Whisky

In der Galerie Altes Rathaus präsentiert die Volkshochschule der Verbandsgemeinde die Gemäldeausstellung „Unverhüllt“ von der Aktgruppe der Südpfälzischen Kunstgilde Bad Bergzabern e.V.

Am Samstag findet in den Ausstellungsräumen zwischen 18 und etwa 20 Uhr die 6. Hagenbacher Whisky-Verkostung unter dem Motto „Kunst und Genuss“ statt.

Rocknacht

Im Kulturzentrum Am Stadtrand findet ebenfalls am Samstag ab 20 Uhr die „Rocknacht Hagenbach“ mit den Bands „Madhouse“ und „Moby Dick“ vom Sportverein Hagenbach statt. Die perfekte Gelegenheit, nach dem ersten traditionelle Kerweschoppe im Kulturzentrum zu feiern.

Am Sonntagvormittag ist Festgottesdienst, der in Hagenbach fester Bestandteil jeder Kerwe ist. Er erinnert daran, dass die Kerwe aus der Kirchweih hervorgegangen ist. „Und da schon unsere Vorfahren gern feierten, lachten und tanzten, wurde aus dem Fest zum Jahrestag der Kirchweihe ein bunter Volksreigen“, so Bürgermeister Franz Xaver Scherrer.

Foto über Stadt Hagenbach

In seinem Grußwort schreibt der Stadtchef unter anderem:

„Lassen Sie den Alltag einfach mal hinter sich und feiern Sie mit in einer, wie immer, fröhlichen Kerwerunde. Freuen sie sich mit uns auf unserem Kirchweihfest, auf altes, wieder belebtes Kerwebrauchtum, auf das bunte Treiben. Laufen sie über die Kirchweih von Stand zu Stand. Genießen sie schöne Nachmittage und Abende in unseren Gaststätten und lassen sie sich gastronomisch verwöhnen.

Spüren Sie ein wenig vom Flair unserer historisch geprägten Gemeinde! Und vor allem: Erleben sie die Atmosphäre echten Kirchweihbrauchtums. Denn Hagenbach – und darüber freue ich mich ganz besonders – ist eine Gemeinde, in der Kerwe noch gefeiert wird, wie es unsere Vorfahren uns überliefert haben: Frohsinn, Heiterkeit, gute Laune und Geselligkeit ist garantiert.

Kerwe als Fest der Freude, Erholung und Entspannung ist jährlich eine Abwechslung zum hektischen Alltag, die jedermann nach eigenem Gutdünken genießen soll. Mein Dank gilt allen, die mit Ihrem Engagement die Kerwe alljährlich mit Leben erfüllen. Ich danke den Schaustellern für ihr kommen, die uns schon seit Jahrzehnten immer wieder gerne besuchen.

Allen Gästen aus nah und fern begrüße ich ganz herzlich in unserer Gemeinde. Ich lade sie zum Bummel durch die festlich beleuchtete Kirchweihmeile ein und wünsche ihnen viel Vergnügen und einige unbeschwerte Stunden. Genießen sie die gemütliche Atmosphäre bei der Hagenbacher Kerwe. Möge die Stimmung an allen Tagen positiv gelingen.

Ich hoffe natürlich auch, dass Petrus das Seinige dazu tun wird. Im Namen der Stadt Hagenbach wünsche ich allen Besucherinnen und Besuchern ein schönes Kirchweihfest.

Herzlich willkommen zur diesjährigen Kerwe in Hagenbach.“

Ihr

F: X. Scherrer

Stadtbürgermeister

Foto über Stadt Hagenbach

Zur Startseite

Zu den Kommentaren Diesen Artikel drucken Diesen Artikel drucken

Schreibe einen Kommentar

Beachten Sie unsere Kommentarregeln! (Hier klicken)

Die maximale Textlänge beträgt 800 Zeichen.
Links sind künftig in den Kommentaren nicht mehr gestattet.

HateRadio ist keine Plattform für Beleidigungen, Anschuldigungen und falsche Tatsachenbehauptungen. Wir ersuchen um sachliche und themenrelavante Beiträge. Unterlassen Sie Beleidigungen, Aufforderung zu Straftaten, Unterstellungen, Anschuldigungen oder allgemeine Verunglimpfung von Personen oder Gruppen!

Ihr HateRadio-Team

Directory powered by